Tag Archives: suchen

Ein Text ist ein Text ist ein Text

Was passieren kann, wenn man einen Text als Text formatiert – darauf habe ich schon hingewiesen. Auch was passiert, wenn man einen (langen) Text als Buchhaltung formatiert:

Amüsant ist dagegen auch folgendes Phänomen: Wenn man einen Text als Datum, Prozentwert oder Währung formatiert:

und dann mit der Funktion LÄNGE weiter rechnet – allerdings mit mindestens zwei Rechenoperationen (beispielsweise LÄNGE – 1 oder LÄNGE x 1), dann wird das Zahlenformat übernommen:

Erstaunlicherweise: FINDEN und SUCHEN liefern auch Zahlen – sie übernehmen jedoch nicht das Zahlenformat.

Ich schimpfe nie beim Autofahren – ich raste direkt aus.

gestern in der Excel-Schulung wollte eine Teilnehmerin wissen, warum „ersetzen“ (von suchen und ersetzen) als Funktion „WECHSELN“ heißt und nicht „ERSETZEN“. Denn ERSETZEN macht ja etwas anderes:

Die Antwort: Ich weiß es nicht. Auch im Englischen heißen die Funktionen SUBSTITUTE und REPLACE. Irgendwie doof gemacht …

Armbruch, Beinbruch, Zeilenumbruch

Hilfe!

Ich habe eine Exceltabelle, in der mein Kollege häufig Zeilenumbrüche – also [ALT] + [Return] eingefügt hat. Wie kann ich die ganz schnell löschen?

Viele Zeilenumbrüche

Viele Zeilenumbrüche

Die Antwort: Sie können im Ersetzen-Dialog (Registerkarte Start / Bearbeiten / Suchen und Auswählen oder: [STRG] + [H]) auch nach Formatierungen suchen. Erstaunlicherweise findet Excel die Zeilenumbrüche, wenn Sie die Formatierung in der Registerkarte „Ausrichtung“ aktivieren. Und löscht sie, wenn Sie bei „Ersetzen“ explizit den Zeilenumbruch ausschalten UND die Option „An Zellgröße anpassen“ einschalten.

„Komm, wir gehen Pilze finden“ (Janosch)

Hallo – und ich würde gerne Formeln finden. Ich weiß, dass auf der Tabelle Formeln liegen – beispielsweise in den Zellen J6:J12. Aber Excel findet sie nicht!

Vom Suchen und Finden

Vom Suchen und Finden

Die Antwort: Sie dürfen nur eine Zelle auswählen! In Ihrem Beispiel haben Sie die Zellen A1:F1 ausgewählt (was man aufgrund der grünen Farbe nicht sehr deutlich sieht). Und DORT findet Excel KEINE Formeln. Also: Markierung auflösen – dann wird die Suche mit Erfolg gekrönt.

Texte zerschneiden

Ich habe in der letzten Excelschulung gelernt, dass man mit Textfunktionen Texte „manipulieren“ kann. Das wollte ich ausprobieren.

Ich habe eine Liste mit Vor- und Zunamen. Die Vornamen löse ich mit:

=LINKS(A2;FINDEN(“ „;A2)-1)

heraus. Klappt prima. Bei den Nachnamen bei der Formel

=RECHTS(A2;FINDEN(“ „;A2)-1)

macht er aber bei einigen Namen Blödsinn. Warum?

RECHTS klappt nicht!

RECHTS klappt nicht!

Das Problem: Die Funktion FINDEN (oder auch SUCHEN) findet einen Text innerhalb eines anderen VON LINKS. Das bedeutet: Sie schneiden aus dem Text VON RECHTS so viele Buchstaben heraus wie der Vorname lang ist. Das kann zufälligerweise funktionieren, normalerweise aber nicht. Sie lösen das Problem entweder mit der Gesamtanzahl der Buchstaben LÄNGE:

=RECHTS(A2;LÄNGE(A2)-FINDEN(“ „;A2))

oder mit der Funktion TEIL, die ab einem bestimmten Zeichen herausschneidet:

=TEIL(A2;FINDEN(“ „;A2)+1;999)

(zugegeben: die Zahl 999 ist „geschummelt“ – Sie schneiden nach dem Leerzeichen 999 (oder eine noch höhere Anzahl Buchstaben heraus) – aber es funktioniert)

Oder Sie löschen die ersten Buchstaben weg:

=ERSETZEN(A2;1;FINDEN(“ „;A2);““)

All das funktioniert.

So funktioniert es - drei Varianten

So funktioniert es – drei Varianten

Wer suchet, der findet – Nö!

Ich werde noch wahnsinnig. Ich weiß, wenn ich nichts markiere, durchsucht Excel das gesamt Tabellenblatt. Wenn ich etwas markiere, durchsucht er nur den markierten Bereich. Aber leider nicht immer.

Beispiel: Ich markiere die Spalte D (Vorname) und suche dort den Text „Martin“. Er springt allerdings nach F71, wo er korrekt, aber nicht gewünscht, die „Martinsgasse“ findet. Woran liegt das?

Ich markiere und suche ...

Ich markiere und suche …

bild51

… aber Excel findet nicht (da wo er finden soll)

Die Antwort: Öffnen Sie im Suchendialog die Optionen. Sicherlich haben Sie (von der letzten Suche) noch eingestellt, dass er nicht auf dem (aktuellen) Blatt suchen soll, sondern in der (gesamten) Arbeitsmappe, das heißt: in allen Blättern. Deshalb ignoriert er Ihre Markierung. Klar – einer hat Vorrang – hier ist es die Arbeitsmappe. Schalten Sie dort wieder auf „Blatt“ um. Dann klappt die Suche im ausgewählten Bereich.

Die Suche - Nicht lokal, sondern global

Die Suche – Nicht lokal, sondern global