Tag Archives: Blattschutz

Wer mich entführt, gibt mich spätestens morgen zurück!

In Excel kann man die Arbeitsmappe schützen. Damit kann man keine Tabellenblätter einfügen, löschen, umbenennen, …

Was passiert allerdings, wenn man diese Befehle in VBA verwendet. Also:

ThisWorkbook.Worksheets.Add
ThisWorkbook.Worksheets(1).Name = "fehlgeschlagen"
ThisWorkbook.Worksheets(1).Visible = xlSheetHidden
ThisWorkbook.Worksheets(1).Delete
ThisWorkbook.Worksheets(1).Tab.Color = 255
ThisWorkbook.Worksheets(1).Copy Before:=xlDatei.Worksheets(1)

Man erhält Fehlermeldungen:

Ein bisschen mehr Mühe hätten sie sich schon bei den Fehlertexten machen können. Lediglich der Kopieren wird mit einem Verweis auf den Schutz der Arbeitsmappe quittiert …

Ich treff mich gleich mit meinem Traumprinzen, aber dazu muss ich erst einmal einschlafen :-)

Ich erstelle für eine Firma ein Formular. Darauf befinden sich mehrere Kontrollkästchen. Aus verschiedenen Gründen verwende ich die Steuerelement-Kontrollkästchen und nicht die ActiveX-Kontrollkästchen.

Das Kontrollkästchen ist eingefügt – funktioniert prima. Damit ich das Tabellenblatt schützen kann, hebe ich den Zellschutz auf:

Außerdem deaktiviere ich den Schutz des Kontrollkästchens:

Ich schütze das Tabellenblatt – und darf das Kästchen nicht mehr ein- oder ausschalten.

Ich habe eine Weile gesucht, bis ich es gefunden habe: ich muss den Zellschutz der Zelle öffnen, in die der Wert des Kontrollkästchens geschrieben wird. Dann klappt es:

Lieber reinen Wein einschenken. Oder einen guten Whisky

In der letzten Excelschulung fragte eine Teilnehmerin, woran man erkennen kann, dass eine Fixierung eingeschaltet ist.

Sie hat recht: Ist das Blatt geschützt, ist das Symbol nicht mehr mit „Blatt schützen“, sondern mit „Blattschutz aufheben“ beschriftet:

Ist ein Filter eingeschaltet, wird dies mit einem aktiven (grau unterlegten) Symbol quittiert.

Beim Fixieren (einfrieren) – jedoch: nichts!

Ich wäre gerne mal abends so müde wie morgens.

Sehr geehrte Teilnehmer der EXCELlent DAYS 2018,

unser Tagungshotel möchte gerne wissen, ob Sie am Abendessen (am 12.9.) teilnehmen
und ob wir auf Allergien achten müssen bzw. ob Sie Vegetarier bzw. Veganer sind.

Wir nehmen diese Anfrage zum Anlass und möchten Sie bitten, uns Ihre favorisierten Kurse zu nennen.
Diese Auswahl ist NICHT verbindlich und kann auch vor der Veranstaltung geändert werden.

Dazu haben wir einen Fragebogen in – Sie hätten es sicher erraten – in Microsoft Excel erstellt. (dieser ist dieser E-Mail angehängt).

BITTE SENDEN SIE UNS IHRE AUSWAHL (v.a. wegen der Küche) MIT DER EXCEL-DATEI BIS 3. OKTOBER AN UNS ZURÜCK.

Wir freuen uns auf Ihre Antworten und auf Ihr Kommen;
vielen Dank für’s Mitmachen

Mit freundlichen Grüßen
Stefan Lau & René Martin

Hallo zusammen,

durch den Blattschutz ist es mir nicht möglich, die Gliederungssymbole zu nutzen.

Bekomme ich das Passwort oder nochmal eine ungeschützte Datei? J

Viele Grüße
Katja

####

Hallo Frau E.,

SORRY – Blattschutz & Gliederung kann man zwar per Makro ermöglichen;

leider „merkt“ sich die Excel-Datei diese „Aufweichung“ nicht
und ein Makro-haltiges Excel-Dokument wollte ich nicht versenden

Daher anbei ein ungeschützter Fragebogen

 

Bitte keine Sexanfragen! – Ich kann so schlecht „nein“ sagen.

Heute in der Excelschulung. Wir üben Blattschutz. Zuerst wird der Bereich ausgewählt, dessen Zellen veränderlich sind. Für sie wird im Dialog Zellen formatieren / Schutz die Option „Gesperrt“ entfernt. Anschließend das Blatt geschützt (Überprüfen / Schützen / Blatt schützen), was man am geänderten Symbol „“ erkennen kann.

Eine Teilnehmerin meldet sich und zeigt mir, dass die übrigen Zellen noch geschützt sind. Dass sie aber dennoch etwas eintragen kann:

Zuerst habe ich irritiert geschaut – aber dann bald des Rätsels gefunden: sie hatte einen Bereich freigegeben – das hat Vorrang gegenüber dem Blattschutz:

Selbstgespräche geben einem die Chance, Recht zu behalten.

Das ist mir noch nie aufgefallen. Heute in der VBA-Schulung. Ich gebe als Übung auf zwei Makros zu erstellen: eines soll sämtliche Tabellenblätter schützen, eines soll den Blattschutz aufheben. Ein Teilnehmer testet und bemerkt ein Ruckeln:

Und hier der Code – falls jemand selbst testen möchte. Das Ruckeln erscheint beim Schutzaufheben:

Sub AlleBlätterSchützen()
Dim i As Integer

For i = 1 To ActiveWorkbook.Sheets.Count
ActiveWorkbook.Sheets(i).Protect
Next

End Sub

Sub Blattschutzaufheben()
Dim i As Integer

For i = 1 To ActiveWorkbook.Sheets.Count
ActiveWorkbook.Sheets(i).Unprotect
Next

End Sub

Ich hatte in der Schule nur Singen und Klatschen

Das ist ärgerlich! Wenn ich ein Tabellenblatt schütze, habe ich die Möglichkeit festzulegen, dass der Anwender filtern darf, das heißt den Autofilter verwenden darf:

Leider kann er auf dem geschützten Blatt nicht mit Datenschnitten arbeiten!

Die Antwort: Doch! Sie müssen die beiden Optionen „AutoFilter verwenden“ UND „Objekte bearbeiten“ aktivieren. Dann kann der Anwender auch mit den Datenschnitten arbeiten:

Oder Sie legen die Datenschnitte auf ein zweites, nicht geschütztes Tabellenblatt. Dann klappt es auch:

Keine Formeln sichtbar

Eine interessante Tabelle – aber warum sehe ich keine Formeln in der Bearbeitungsleiste?

Man kann die Formelanzeige ausblenden, indem man das gesamte Blatt (oder die Zellen, hinter denen eine Formel liegt) markiert und anschließend über Zellen formatieren / Schutz / Ausgeblendet die Formeln „versteckt“. Anschließend muss man noch das Tabellenblatt schützen. Das erreicht man über Überprüfen / Änderungen / Blatt schützen.

Die Formeln werden in der Bearbeitungsleiste nicht angezeigt.

Die Formeln werden in der Bearbeitungsleiste nicht angezeigt.

Im ersten Schritt muss man die Formeln ausblenden ...

Im ersten Schritt muss man die Formeln ausblenden …

... und anschließend das ganze Blatt schützen.

… und anschließend das ganze Blatt schützen.