Tag Archives: Kennwortschutz

Tomatensoße weiß genau, wann du ein frisches Hemd angezogen hast.

Irgendwie doof.

Ich habe eine Datei, in der sich verschiedene Werte befinden. Diese Datei wird mit Kennwortschutz gespeichert:

Einige Werte dieser Datei werden in eine andere Datei verknüpft:

Sind beide Dateien geschlossen, wird die Zieldatei geöffnet, so fragt Excel danach, ob die Daten aktualisiert werden sollen. Danach erfolgt die Frage nach dem Kennwort der kennwortgeschützten, verknüpften Datei.

Wurde allerdings die verknüpfte Datei an andere Stelle kopiert, dort bearbeitet und wieder zurückgespielt, erkennt Excel dies – aufgrund des Kennwortschutzes – nicht. Eine Neuberechnung zeigt nicht die aktuellen Daten. Man muss die Originaldatei öffnen, um eine Aktualisierung der Daten zu erreichen …

Nur wer seine Muttersprache beherrscht ist bereit, seinem Gegner Ravioli zu bieten.

Man hat mich wieder gezwungen LibreOffice Calc zu unterrichten. In der Schulung kam die Frage, was passiert, wenn man eine Calc-Tabelle mit Kennwort schützt

und in Excel öffnet:

Die Antwort: man kann die Datei nicht öffnen!

Umgekehrt: wird ein Tabellenblatt in Excel mit Kennwort geschützt, kann man die Datei in Calc öffnen und den Schutz entfernen. Es wird nicht nach dem Kennwort gefragt!?!

Dann komm ich halt in die Hölle…im Himmel kenn ich eh keinen…!

Perfide!

gestern war ein Freund von mir bei mir – wir haben ein paar Excel-Probleme diskutiert. Er wollte „nochmal“ wissen, wie man in Excel Tabellenblätter „verstecken“ kann. „Nochmal“, weil ich es ihm bereits gezeigt hatte.

Kein Problem: Wir wechseln in den Visual Basic-Editor und schalten in den Eigenschaften die Sichtbarkeit des Blattes von xlSheetVisible auf xlSheetVeryHidden. Ich erkläre ihm den Unterschied zwischen xlSheetHidden und xlSheetVeryHidden – xlSheetHidden kann vom Anwender in Excel wieder eingeblendet werden; xlSheetVeryHidden dagegen nicht.

Und dann zeigt ich Axel, wie man einen Kennwortschutz auf das VBA-Projekt legen kann: über Kontextmenü in den Eigenschaften:

Gespeichert, geschlossen, geöffnet – der Kennwortschutz war weg! Noch ein Versuch: speichern, schließen, öffnen – alles sichtbar in VBA! Unglaublich! Ich wurde rot und blass, fing an zu zittern und stammelte wirre Dinge … Wir probierten ein paar Mal – ältere Dateien, die ich für Firmen erstellt hatte …

Nach ein paar versuchen war klar: eine XLSX-Datei erlaubt keinen Kennwortschutz. Eine XLSM-Datei, die mindestens ein (leeres) Modul enthält dagegen schon. Also: Einfügen / Modul und Speichern unter XLSM (mit Makros – auch wenn keine Makros im Projekt / in der Arbeitsmappe sind). Das klappt. Und ich wischte mir den Schweiß von der Stirn.

Danke an Axel für die „nochmalige“ Frage.