Tag Archives: gruppieren

Wir Dorfkinder wissen wenigstens noch, dass Kühe nicht lila sind

Amüsant: In einer Liste befinden sich ganze Zahlen. Setzt man eine Pivottabelle auf die Liste auf und gruppiert sie, erscheinen die Kategorien, beispielsweise 0 – 4999, 5000 – 9999, 10000 – 14999, …

Werden allerdings Dezimalzahlen verwenden sieht die Gruppierung wie folgt aus: 0 – 5000, 5000 – 10000, 10000 – 15000, …

Intern wird gerundet …

Alle Menschen sind Brüder. (Zum Beispiel Kain und Abel.)

Lieber René, 

vielen Dank für deine Antwort. Das ist ja sehr freundlich, danke!

Und kannst du mir sagen, wie man die Gesamtkosten pro Bankverbindung (Bspw ABC Privatkunden) noch berechnen kann? Aber ohne die Teilergebnisse der Mitgliedschaft. Das wäre ganz toll.
Liebe Grüße, 
Louise

Hallo Louise,

ich fürchte das geht nicht. Du gruppierst drei Kategorien. Entweder du lässt dir die Teilergebnisse für alle Kategorien anzeigen oder für keine. Lösung: ich würde eine zweite Pivottabelle erzeugen.

Lieber Rene,

Als ich die Excel öffnete, war ich nicht mehr zu halten. Ganz großartig, genau das habe ich gebraucht. Vielen vielen Dank, du hast mich unglaublich unterstützt. Davon kann ich nur weiterlernen. Du hast meine höchsten anerkennenden Worte verdient. Danke danke danke.

Ich wünsche dir alles Gute,
Mit lieben Grüßen,
Louise

Je größer der Dachschaden, desto freier der Blick zu den Sternen.

In der letzten Excelschulung rief mich eine Teilnehmerin zu sich, weil sie nicht mehr sortieren und filtern konnte:

Die Antwort war schnell gefunden: Sie hatte zwei Tabellenblätter markiert:

Warum? Wir hatten zuvor gelernt, dass man in großen Tabellen schnell mit [⇑] + [Strg] + [↓] (beziehungsweise den anderen drei Pfeiltasten/Cursortasten markieren kann. Sie hatte fälschlicherweise gedrückt: [⇑] + [Strg] + [Bild↓]. Damit wird zum aktuellen Tabellenblatt das nächste hinzugruppiert.

Ich kann 3 stimmig singen … laut, falsch und mit voller Begeisterung

Heute im Excel-Coaching in einer Rechtsanwaltskanzlei.

Die Aufgabe: Aus einer Liste von Prozesskosten soll eine Übersicht erstellt werden, wir oft Kosten im Bereich 0 – 10.000 Euro, 10.000 – 20.000 Euro 20.000 – 30.000 Euro und so weiter vorhanden sind. Ich überlege: ZÄHLENWENN oder HÄUFIGKEIT? Ich entscheide mich für eine Pivottabelle. Schnell erstellt, schnell gruppiert – aber: padautz!

„Kann den markierten Bereich nicht gruppieren.“

Dieser Satz hat kein Subjekt. Und auch keine Begründung. Versuche es mehrmals, ziehe, schiebe, lösche … geht nicht. Bis ich ans Ende der Pivottabelle schaue:

Da hat doch tatsächlich jemand Zahlen falsch eingegeben: 49,240.8 oder 11,593.00. Und hat auch noch einige Texte eingetragen: „to be added“, bzw. „t.b.a.“ Also doch ZÄHLENWENN …