Tag Archives: Zahlen

Bei Hagenbeck gewesen. Drei Stunden im Streichelzoo gestanden – nix passiert! Selbst die dicke Ziege wurde mehr befummelt als ich!

Man muss einfach immer genau hinschauen. Immer!

Ich habe eine Excelliste, in der trage ich Informationen zu meinen Schulungen ein. Ich habe eine Spalte „Stunden außerhalb“, in der ich bislang Texte eingetragen habe wie „2 x 24“ oder „3 x 10“. Nun hätte ich gerne die Summe der Tage ermittelt, also die Zahlen, die vor dem „x“ stehen summiert. Nichts leichter als das:

=LINKS(I351;SUCHEN(„x“;I351)-2)

liefert die Zahlen. Allerdings: steht kein Text in der Zelle, so liefert SUCHEN(„x“;I351) einen Fehler. Der kann bequem mit WENNFEHLER abgefangen werden:

=WENNFEHLER(LINKS(I351;SUCHEN(„x“;I351)-2);““)

Das Ergebnis:

Darauf setzte ich eine Pivottabelle auf und ändere den Vorschlag „ANZAHL“ in „SUMME“:

Eine Fehlermeldung ist die Folge. Vielleicht hängt es mit dem „“ der Funktion WENNFEHLER zusammen? Ich ändere die Formel in:

=WENNFEHLER(LINKS(I351;SUCHEN(„x“;I351)-2);0)

Die leeren Zellen werden mit einer „0“ aufgefüllt. Sieht nicht schön aus. Also ändere ich das Zahlenformat in ein benutzerdefiniertes:

0;-0;;

Und wundere mich erneut. Alles ist weg!

Langsam dämmert es mir: klar – die Funktion LINKS liefert einen Text. Das heißt: der Text „2“ wird durch das benutzerdefinierte Zahlenformat weggeblendet. Und: Excel erkennt keine Zahlen für die Pivottabelle, die summiert werden könnten. Also noch einmal die Formel anpassen. Der Text muss in eine Zahl konvertiert werden: mit WERT, mit „–“ oder mit „*1“

=WENNFEHLER(WERT(LINKS(I351;SUCHEN(„x“;I351)-2));0)

Und dann kann die Pivottabelle auch summieren:

Aktualisieren nicht vergessen!

Für mich kein Dessert – ich muss auf meinen Bauch aufpassen! – Ist er nicht schon groß genug, um auf sich selbst aufzupassen?

Sehr geehrter Herr Martin,

Warum beginnt Excel mit der Nummer 3 und hängt die Nummern 1 und 2 hinten an???

Über jeden Hinweis wäre ich dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Hallo Herr K.,

und des Rätsels Lösung finden Sie nicht? Nun – dann will ich es Ihnen „verraten“:

Ein Blick auf Ihre Liste „Rohdaten“ liefert die Antwort: Dort befindet sich neben den Zellen mit einer „1“ und einer „2“ ein Smarttag mit dem Hinweis, dass die Zelle als Text formatiert ist oder ein Apostroph vorangestellt wurde. Da beides nicht der Fall ist liegt die Vermutung nahe, dass Sie diese Daten aus einem System erhalten haben, das diesen Text „darunter“ geschoben hat:

Da es sich um zehn Zahlen handelt, habe ich sie noch einmal eingetragen.

Achtung: Aktualisieren der Pivottabelle auf dem Blatt „Nutzung“ genügt nicht; ich habe die Daten über Entwurf / Berichtslayout „im Tabellenformat anzeigen“ lassen und dann sortiert:

Zur Info: Excel sortiert: 7 < 14 < 104 < hundertvier < sieben < vierzehn. Zuerst Zahl, dann Text

schöne Grüße

Rene Martin

Ich kann 3 stimmig singen … laut, falsch und mit voller Begeisterung

Heute im Excel-Coaching in einer Rechtsanwaltskanzlei.

Die Aufgabe: Aus einer Liste von Prozesskosten soll eine Übersicht erstellt werden, wir oft Kosten im Bereich 0 – 10.000 Euro, 10.000 – 20.000 Euro 20.000 – 30.000 Euro und so weiter vorhanden sind. Ich überlege: ZÄHLENWENN oder HÄUFIGKEIT? Ich entscheide mich für eine Pivottabelle. Schnell erstellt, schnell gruppiert – aber: padautz!

„Kann den markierten Bereich nicht gruppieren.“

Dieser Satz hat kein Subjekt. Und auch keine Begründung. Versuche es mehrmals, ziehe, schiebe, lösche … geht nicht. Bis ich ans Ende der Pivottabelle schaue:

Da hat doch tatsächlich jemand Zahlen falsch eingegeben: 49,240.8 oder 11,593.00. Und hat auch noch einige Texte eingetragen: „to be added“, bzw. „t.b.a.“ Also doch ZÄHLENWENN …

Ich weiß, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind, aber sie haben so wahnsinnig geile Ideen!

Gestern habe ich in einer Rechtsanwaltskanzlei eine Exceldatei „geputzt“. Dabei ist mir aufgefallen, dass einige Prozesse auf zwei Zeilen verteilt wurden, da es sich um doppelte Staatsangehörige handelte. Wir haben die Daten bereinigt und einen Datensatz auf eine Zeile eingefügt. An einigen Stellen habe ich gestutzt:

Warum ist die Case Number nicht identisch? Und das Jahr auch nicht? Vermutlich hat der- oder diejenige die drei Zellen B1124:D1124 markiert und nach unten gezogen im Glauben, dass dadurch die Werte kopiert werden. Nun – beim Text klappt es auch; aber sobald sich im Text Zahlen befinden werden diese hochgezählt.

AUFPASSEN!

Excel hat es nicht so mit den Zahlen, oder?

Wie kann denn so etwas sein? Ich erhalte einen Download aus SAP, bewegen mich mit [Strg] + [↓] ans Ende der Liste (Zeile 572), markiere die Spalte (C) und lese in der Statuszeile Anzahl: 636. Wer kann hier nicht zählen?

Zählt Excel falsch?

Zählt Excel falsch?

Die Antwort: Drücken Sie erneut [Strg] + [↓]. Weiter unten auf dem Tabellenblatt befindet sich ein weiterer Bereich, der auch mitgezählt wird, den Sie aber nicht sehen …

Noch mehr Daten - also doch richtig gezählt.

Noch mehr Daten – also doch richtig gezählt.

Eine unerwartete Sortierreihenfolge?!

Eigentlich wollte ich nur die Liste nach den Gerätenamen sortieren.

Eine "normale" Sortierung?

Eine „normale“ Sortierung?

Und dann diese Meldung:

Meldung

Meldung

Der folgende Sortierschlüssel enthält Zahlen, die als Text formatiert wurden und kann daher eine unerwartete Sortierreihenfolge ergeben.

Die Antwort: Sie haben die Spalte, in der die Gerätebezeichnungen stehen, als Text formatiert, was hinsichtlich der Artikelbezeichnungen vernünftig ist. Nun „weiß“ Excel nicht, ob die Zahlen der Größe nach (also nach dem Wert) sortiert werden sollen oder als Texte, das heißt alphabetisch von links nach rechts gelesen.

Übrigens: Interessant: Wenn Sie auf eine Zelle innerhalb der Spalte klicken und das Symbol „Nach Größe sortieren“ verwenden (A↓Z oder Z↓A), erhalten Sie diese Frage nicht.

Seltsame Zahlen

Ein Teilnehmer hat mich gefragt, warum nach der Eingabe der Zahl 7 in einer Zelle der Wert 0,07 steht. Aus 14 macht er 0,14 und so weiter.

Ich musste eine Weile suchen, bis ich die Lösung gefunden hatte: Man kann in den Optionen einstellen:

„Dezimalkomma automatisch einfügen“

Ich frage mich – wer braucht denn diese Option – sie führt doch nur zu Fehlerquellen!

Aus 7 macht Excel 0,07

Aus 7 macht Excel 0,07

Dezimalkomma automatisch einfügen - bitte nicht einschalten!

Dezimalkomma automatisch einfügen – bitte nicht einschalten!