Tag Archives: Kommentar

Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass die Menschen von ihnen abstammen.

Hätten Sie es gewusst? Gestern kam eine Frage in der Excelschulung … ich war mir nicht sicher. Also: schnell ausprobieren!

Kann man in einem geschützten Tabellenblatt Kommentare und Notizen eintragen, lautete die interessante Frage?

Ich probiere: Zellen nicht sperren (über den Dialog „Zellen formatieren“ und anschließend Blatt schützen:

Das Ergebnis:

Man kann Kommentare eintragen – keine Notizen!

Noch ein Versuch: ich schütze das Blatt und aktiviere die Option „Objekte bearbeiten“:

DANN kann man auch Notizen einfügen:

Haben Sie es gewusst? Ich nicht …

Machst du eigentlich Sport, Susanne? – Ja, natürlich – ich habe ganz oft Laufmaschen in den Strumpfhosen.

Ich erstelle per VBA in Excel dynamische Formulare, in die Daten eingetragen werden. Dabei greife ich auf Mastertabellen zu, die ich einblende, kopiere und modifiziere. Eine der Tabellen hat ein Kommentar (okay – eigentlich eine Notiz). Unter bestimmten Voraussetzungen muss ich ihn löschen.

Okay – ich hätte ihn auch umgekehrt einfügen können – ich entschließe mich für die Variante des Löschens:

ZelleLinksOben.Offset(i, 0).Comment.Delete

Allerdings erhalte ich einen Fehler, wenn in der Zelle kein Kommentar mehr vorhanden ist:

Wie kann ich überprüfen, ob eine Zelle einen Kommentar hat? Die Zelle hat ja keine Comments-Sammlung, so dass ich über die Eigenschaft Count herausbekäme, ob Kommentar oder nicht.

Ich schreibe eine Funktion, die auf einen Kommentar zugreift. Ist dieser nicht vorhanden, erhalte ich einen Fehler. Diesen kann ich abfangen:

Public Function GibtEsKommentar(Zelle As Range) As Boolean
Dim blnVorhanden As Boolean
Dim s As String

On Error Resume Next
Err.Clear
s = Zelle.Comment.Text
If Err.Number = 0 Then
blnVorhanden = True
Else
blnVorhanden = False
End If
Err.Clear
GibtEsKommentar = blnVorhanden
End Function

Damit kann man (ich) arbeiten:

    If RisikoanalyseTyp <> "Dienstleistung" Then
        If GibtEsKommentar(ZelleLinksOben) Then
            .Comment.Delete ' -- lösche den Kommentar
        End If
    End If

Nach einer Weile entdecke ich, dass es zum Löschen eines Kommentars einen anderen Befehl gibt: ClearComments

ZelleLinksOben.Offset(i, 0).ClearComments

Und er löscht einen vorhandenen Kommentar oder macht nichts, wenn sich in der Zelle kein Kommentar befindet. Warum nicht gleich so?

Oh – ein vierlagiges Kloblatt. Endlich habe ich auch mal Glück!

Die Richtung ist gut; aber es fehlt noch etwas …

Microsoft hat vor einer Weile in Microsoft 365 die „alten“ Kommentare in Notizen umbenannt und „neue“ Kommentare eingefügt. Die „neuen“ Kommentare kann man sich in einem Aufgabenbereich anzeigen lassen (Überprüfen / Kommentare / Kommentar anzeigen).

Ein Klick auf den Kommentar führt zu dem Kommentar.

Notizen kann man suchen (Start / Bearbeiten / Suchen und Auswählen / Notizen). Oder mit dem Befehl „Nächste Notiz“ (Überprüfen / Notizen / Notizen) zur nächsten Notiz springen.

Oder man blendet den Auswahlbereich ein. Dort werden alle Notizen aufgelistet. Dort kann man sie ein- und ausblenden.

Jedoch: leider nicht anspringen. Warum eigentlich nicht? Übrigens: Formen und Bilder leider auch nicht …

Randbemerkung: Notizen kann man in Kommentare umwandeln ( Überprüfen / Notizen / Notizen) jedoch nicht mehr zurück. Okay – DAMIT kann ich leben.

Schrittzähler ist für Fortgeschrittene. Ich fange mit dem Bewegungsmelder an.

Da bin ich über meine eigenen Füße gestolpert. Man (ich!) sollte sich (mir!) merken, was man (ich) gemacht habe.

Ich habe ein Formular für einen Kunden erstellt. Die Prozessnummer soll nun von fünf Zeichen auf zwölf erweitert werden:

Also schnell die Notiz (den Kommentar) anpassen. Ich stutze! Ich finde sie nicht. Weder über die Registerkarte „Überprüfen“:

noch über die Suche – in der Registerkarte „Start“:

Mit dämmert es: kein rotes Eck – vielleicht ist das gar keine Notiz! Richtig: es handelt sich um die Eingabemeldung einer Datenüberprüfung. Und DORT kann ich sie auch ändern – ebenso wie die Datenüberprüfung selbst:

Ehefrauen sind verpflichtet zu kochen. Denn laut Genfer Konvention steht jedem Gefangenen eine warme Mahlzeit pro Tag zu.

Gestern in der Excel-Schulung. Ich frage, wie man einen Kommentar erstellt.

Nein – im Kontextmenü befindet sich der Eintrag nicht mehr:

Ein Teilnehmer meldet sich und antwortet: „Einfügen / Kommentar“. Ich wollte zuerst abstreiten, dann habe ich nachgeschaut:

Tatsächlich – ziemlich weit rechts – neben den Links befindet sich der Kommentar. Hum.

Allerdings habe ich dann festgestellt, dass dies nicht der „alte“ Kommentar ist, der jetzt Notiz heißt, sondern der neue:

Verwirrend! Übrigens: auf meinem Rechner befindet sich in der Registerkarte „Einfügen“ das Kommentar-Symbol in Excel in Office 365 Version 1905; Build 11629.20214

No comment!

Was ist denn das? Die roten Ecken fehlen? In meiner Excel-Version 1903 in Office 365 werden die roten Ecken der Notizen (vulgo: Kommentare) nicht mehr angezeigt. Kommen die wieder? Werden die nur temporär ausgeblendet? Man kann die Notizen (Kommentare) zwar noch über das Kontextmenü bearbeiten oder man kann zur nächsten Notiz gehen – aber es wäre doch schön zu wissen, ob hinter einer Zelle ein Kommentar steckt, beziehungsweise, dass auf dem Tabellenblatt Kommentare eingetragen wurden.

Aber vielleicht kommen die ja wieder …

Watch your step. But if you do fall, do it fabulously!

Wenn man (lange) Formeln in Bedingten Formatierungen erstellt hat, kann man diese leider nicht sehen, wenn man den Manager für Regeln der Bedingten Formatierung geöffnet hat. Man kann den Dialog auch nicht verbreitern. Oder gar Kommentare einfügen. Das nervt!

Es gibt einen kleinen Trick kann Abhilfe geschaffen werden – die Funktion „N“ liefert einen leeren String oder die Zahl 0 zurück. Sie kann an den Anfang der Funktion eingebaut werden, so dass die Funktion nicht verändert wird. Und so kann man Kommentare in den Manager für Regeln der Bedingten Formatierung einbauen.

Danke an die Teilnehmerin der ExcellentDays für diesen Hinweis – ich weiß leider ihren Namen nicht mehr …

Auch Gänse haben Füße – Gänsefüße

Ich habe drei mal hinschauen müssen, bis ich den Fehler in folgender VBA-Codezeile gesehen habe:

20160531km01

Was mich stutzig gemacht hat, war, dass der Kommentar nicht grün formatiert war. Ein Nachzählen der Gänsefüßchen hat dann ergeben, dass beim benutzerdefinierten Zahlenformat (Kilometer) nur zwei und nicht drei Anführungszeichen nach dem Text stehen. Das Textende wird durch das Ende der Zeile definiert …

Und schon geht es:

20160531km02