Tag Archives: gesperrt

Es genügt ein kriechendes Auto im Berufsverkehr, um die Illusion zu zerstören, ich sei ein netter, ausgeglichener und sympathischer Mensch.

Ab und zu muss ich meine Dogmen und Glaubenssätze über Bord werfen. Beispielweise die Antwort auf meine Frage in Excel: „Wie findet man in einem geschützten Formular die nicht gesperrten Zellen?“

Bislang zeige ich meinen Teilnehmern und Teilnehmerinnen, dass man mit der [Tabulatortaste] von (offener) Zelle zu (offener) Zelle in einem geschützten Excelformular springen kann – wie im Internet, wie in einem Word-Formular oder einem PDF-Formular.

Weit gefehlt!

Sind mehrere Zellen nach unten (!) verbunden, „springt“ Excel von links nach rechts und von rechts nach links. Aber nicht weiter nach unten!

Ich muss meine Antwort noch einmal überdenken!

Das Leben ist nicht immer ein Wunschkonzert… Aber man kann eine andere Playlist wählen!

VBA-Schulung. Wir erstellen eine Datei mit mehreren Tabellenblättern:

Wir schreiben ein kleines Makro, das uns bei der Blattsuche hilft:

Option Explicit
Option Compare Text

Sub BlattSuche()
Dim strBlattname As String
Dim i As Integer

strBlattname = InputBox("Bitte geben Sie den gesuchten Blattnamen ein!")

For i = 1 To ActiveWorkbook.Sheets.Count
    If ActiveWorkbook.Sheets(i).Name = strBlattname Then
        ActiveWorkbook.Sheets(i).Activate
        Exit Sub
    End If
Next

MsgBox "Das gesuchte Blatt " & strBlattname & " wurde nicht gefunden."

End Sub

Bei einer Teilnehmerin funktioniert das nicht:

Die Activate-Methode des Worksheet-Objektes kann nicht ausgeführt werden.

Ich werde stutzig, als ich das Menüband aufklappe:

Da entdecke ich, dass sie noch beim Schreiben eines Tabellenblattnamens ist:

Wenn mir langweilig ist, gehe ich in einem Bekleidungsgeschäft in eine Umkleidekabine und rufe: „Hey, hier ist kein Toilettenpapier!“

Ich programmiere ein Formular für einen Kunden. Einige Zellen sollen dynamische gesperrt oder entsperrt werden. Ich erhalte eine Fehlermeldung:

Seltsam: Der Befehl:

MsgBox Range(„K158“).Locked liefert False

Okay – noch ein Versuch:

Nutzt nichts! Ich schaue nach:

Ah! Verbundene Zellen. Ich darf nicht eine Zelle aus diesem Zellverbund sperren oder entsperren – dies funktioniert nur bei der ersten (hier: C158). Könnte mir Excel VBA ja auch sagen …

Ich treff mich gleich mit meinem Traumprinzen, aber dazu muss ich erst einmal einschlafen :-)

Ich erstelle für eine Firma ein Formular. Darauf befinden sich mehrere Kontrollkästchen. Aus verschiedenen Gründen verwende ich die Steuerelement-Kontrollkästchen und nicht die ActiveX-Kontrollkästchen.

Das Kontrollkästchen ist eingefügt – funktioniert prima. Damit ich das Tabellenblatt schützen kann, hebe ich den Zellschutz auf:

Außerdem deaktiviere ich den Schutz des Kontrollkästchens:

Ich schütze das Tabellenblatt – und darf das Kästchen nicht mehr ein- oder ausschalten.

Ich habe eine Weile gesucht, bis ich es gefunden habe: ich muss den Zellschutz der Zelle öffnen, in die der Wert des Kontrollkästchens geschrieben wird. Dann klappt es:

Hab mich soeben gewogen. Laut der Wasserwaage liege ich perfekt auf der Couch.

Gestern in der Excelschulung fragte ein Teilnehmer, ob man die nicht gesperrten Zellen in einem geschützten Tabellenblatt hervorheben kann. Ich habe kurz überlegt: Es gibt keinen Organizer wie beispielsweise bei der Bedingten Formatierung oder bei den Namen. Mit Start / Bearbeiten / Suchen und Auswählen kann man eine Liste der gesperrten Zellen anzeigen lassen. Aber leider nicht markieren. Man kann mit der [Tab]-Taste über die nichtgesperrten Zellen springen und so herausfinden, wo offene, veränderbare Zelle liegen.

„Nein“ – lautet die Antwort, „hervorheben kann man sie nicht. Man muss sie per Hand formatieren. Beispielsweise grau.“

Männer sind wie guter Wein…sie werden meistens mit dem Alter besser!

Schon blöde: (Intelligente, dynamische, formatierte) Tabellen lassen sich nicht erweitern, wenn das Blatt geschützt ist:

Verständlich: Man entsperrt einen festen Bereich und schützt anschließend das Tabellenblatt ohne diesen fest definierten Bereich. Er wächst leider nicht dynamisch mit.

Danke an Andreas Thehos, der dieses Problem auf den Excellent Days 2018 vorgestellt hat.

Bitte keine Sexanfragen! – Ich kann so schlecht „nein“ sagen.

Heute in der Excelschulung. Wir üben Blattschutz. Zuerst wird der Bereich ausgewählt, dessen Zellen veränderlich sind. Für sie wird im Dialog Zellen formatieren / Schutz die Option „Gesperrt“ entfernt. Anschließend das Blatt geschützt (Überprüfen / Schützen / Blatt schützen), was man am geänderten Symbol „“ erkennen kann.

Eine Teilnehmerin meldet sich und zeigt mir, dass die übrigen Zellen noch geschützt sind. Dass sie aber dennoch etwas eintragen kann:

Zuerst habe ich irritiert geschaut – aber dann bald des Rätsels gefunden: sie hatte einen Bereich freigegeben – das hat Vorrang gegenüber dem Blattschutz:

es stünde den Spiegeln gut an tiefer nachzudenken bevor sie die Bilder reflektieren (Jean Cocteau)

Ich versteh’s mal wieder nicht … Alles grau da oben. Warum? Da hat jemand bestimmt so einen transparenten Spiegel über mein Excel gelegt … oder so …

Alles grau!

Alles grau!

Wenn Sie in die Titelzeile schauen, dann sehen Sie dort die Lösung: Ein Bild aus Visio (einem Grafikprogramm) wurde eingebettet. Entweder ist das Bild sehr klein oder es befindet sich außerhalb des Bildschirms. Sie finden es über Start / Bearbeiten / Suchen und Auswählen / Inhalte auswählen und: Objekte. Übrigens: Sie hätten es auch an der Registerkarte Zeichentools / Format (ganz rechts) erkennen können …

Ein eingebettetes Objekt - Absicht?

Ein eingebettetes Objekt – Absicht?