Tag Archives: Optionen

Du siehst besser aus wie ich. Warum bist du noch Single? – Als!

Wenn man ein Tabellenblatt in Excel schützt, sieht man an dem Symbol in der Registerkarte „Überprüfen“, dass das Blatt geschützt wurde – nun kann man den Blattschutz aufheben:

In den anderen Registerkarten des Menübandes sind die Symbole „ausgegraut“, das heißt nicht aktiv – ein schwacher Hinweis auf Blattschutz. Es könnte auch andere Gründe dafür geben, dass man die Symbole nicht aktivieren kann.

Seit einer Weile spendiert Excel in Microsoft 365 ein neues (Schloss-)Symbol in der Registerkarte:

Aber – so fragt Mourad Louha – welche der Optionen zum Schutz wurden denn aktiviert?

Meine witzelnde Antwort darauf: Wie bei einem Formular: man muss das Blatt rumdrehen – auf der Rückseite befindet sich die Liste der Einstellungen.

Echte Männer speichern nicht!

Oder doch?
Ein Dankeschön an Jürgen Diedmann, der mir folgenden Artikel zum Thema Speichern und Abstürze zugeschickt hat. Wichtig für alle! Damit (nicht nur) Excel nicht (mehr so sehr) nervt.

Speicher und Sicherheitsfunktionen nach Absturz o.ä.

Grundsätzliches:
In den Optionen sollten eingestellt sein:

Kategorie Speichern / Auto-Wiederherstellen-Informationen speichern alle 1 Minute
Dateispeicherort für AutoWiederherstellen:
So wie abgebildet, Ort niemals ändern, WICHTIG

Einstellungen mit OK bestätigen

Grundsätzliche Unterscheidung zwischen

  • Nicht gespeicherte Arbeitsmappe
  • Bereits gespeicherte Dateien

Nicht gespeicherte Arbeitsmappe

Datei wurde noch nicht unter einem Namen gespeichert bzw. abgelegt.
Datei wird von Excel automatisch im Speicherpfad, hier (Beispiel)
C:\Users\Juerg\Appdata\Local\Microsoft\Office\UnsavedFiles
abgelegt.

Wiederherstellung nach Systemabsturz, Stromausfall o.ä.


Nicht gespeicherte Arbeitsmappe


Dateiname wurde noch nicht vergeben und man ist auf normalen Wegen aus Excel ausgestiegen, wie zum Beispiel rot unterlegtes Kreuz rechts oben geklickt,

Ihre Änderung an dieser Datei speichern?……Nicht speichern
Egal wann diese Datei wiederhergestellt werden soll, sie wurde auf der Festplatte abgespeichert. Wichtig ist nur, dass die Datei mind. 1 Minute, (Einstellung Optionen) geöffnet war.


Wiederherstellung:

Excel öffnen…

Weitere Arbeitsmappen rechts unten anklicken, es erscheint…

Nicht gespeicherte Arbeitsmappen wiederherstellen anklicken.

Es erscheint…

Hier sind nun alle Dateien abgelegt, welche automatisch unter dem in den Optionen aufgeführten Speicherort abgespeichert wurden. Datei anklicken und alles wird gut.
Daher der Hinweis, den Pfad in den Optionen nie ändern.

Die gewünschte Datei wird so dann wiederhergestellt mit folgenden Hinweisen:

Wiederhergestellte Datei… sofort Speichern unter…

Gespeicherte Arbeitsmappe


Eine beliebige Arbeitsmappe wurde erstellt und abgespeichert, welche nach einer Minute „zusammenbricht“. Wir provozieren dieses einmal mit dem Task-Manager.
Str+Alt+Entf drücken, Task-Manager, Excel anklicken, Task beenden drücken und den Manager wieder verlassen. Excel ist und „unsanft“ beendet worden.

Nun wird Excel wieder gestartet…
Im Startbildschirm erscheint im unteren Bereich…

Nach dem Klick in die Fläche kommt dann der eigentliche Bildschirm mit den Wiederherstellungsoptionen


Ein Klick in die gewünschte Rubrik Arbeitsmappe und die Datei ist wieder auf dem Schirm. Es geht lediglich die Arbeit 1 Minute verloren

Das H in dem Wort „Mann“ steht für „Held“.

Und schon wieder reingefallen!

Ich erstelle eine Pivottabelle und wundere mich, warum ich kein berechnetes Feld erstellen darf:

Mein Blick fällt in den Aufgabenbereich „Feldliste“ – dort erkenne ich, dass ich die Daten „dem Datenmodell hinzugefügt“ habe:

Warum? Weil ich diese Option als Standard aktiviert habe. Wo? – In Excel für Office 365 gibt es in den Excel-Optionen in der Kategorie „Daten“ eine Option dafür:

Also: zweiter Anlauf – ohne Datenmodell – und schon darf ich Felder berechnen …

Geht doch!

Zwei Alkohol, egal was!

Manchmal nerven die Quickinfos (oder Tooltiptexte) gewaltig. Beispielsweise, wenn Sie ein Formel erstellen und möchten nun eine Spalte (so wie hier: Spalte F) markieren:

Wenn Sie eine ruhige Hand haben, am Vorabend nicht zuviel Alkohol getrunken haben und etwas Zeit und Geduld mitbringen, können Sie das Quickinfo mit der Maus am Rand packen und zur Seite schieben:

Und dann die Spalte markieren:

Oder eben die Quickinfos ganz ausschalten. Findet man in den Optionen / Erweitert:

Varus, Varus, wo sind deine Optionen?

Warum darf ich nichts in den Optionen eintragen? Habe ich keine Berechtigung? Hat mir der Systembetreuer die Optionen weggenommen – so wie Arminius den Römern die Truppen – damals …?

Optionen sind inaktiv

Optionen sind inaktiv

Die Antwort: In Excel 2007 sind die Optionen inaktiv, wenn sich der Cursor in einer Zelle befindet. Sie müssen erst die Eingabe beenden. Dann gelangen Sie in die Optionen. Leider sieht man den linken Teil der Bearbeitungsleiste nicht – denn sonst würde man dort den Haken und das „x“ sehen – als Zeichen dafür, dass Sie noch am Schreiben sind und die Eingabe noch nicht beendet haben.

Übrigens: In Excel 2010 und 2013 wurde das geändert – sollte sich dort der Cursor noch in einer Zelle befinden, so wird die Eingabe automatische bestätigt, wenn Sie über „Datei“ in den Backstagebereich wechseln.