Tag Archives: Office 365

Fledermäuse fliegen mit Ultraschall. Das ist ein Navi ohne Gequatsche.

Auf facebook werde ich angeschrieben:

»Hallo Rene habe Dich in einem Werbefilm gesehen. Axel 365. Gruss Raphael«

Ich überlege und antworte.

»Welcher Werbefilm, Raphael, hilf mir mal bitte! LG :: Rene«

Welchen Axel meint er wohl? Den Ortsteil von Terneuzen in den Niederlanden? Den Sprung im Eiskunstlauf?

Den Citroën?

Achsel 365?

Dann dämmert es mir:

»Meinst du Excel 365?«

»Ja genau«

»Ah – wahrscheinlich LinkedIn … Für die arbeite ich ab und zu …

Mache beispielsweise so etwas:

https://de.linkedin.com/learning/excel-tipps/willkommen-zu-excel-tipps?autoplay=true&trk=learning-course_table-of-contents_video&upsellOrderOrigin=default_guest_learning

»Ja genau und da habe ich mir gedacht dich kenne ich doch und siehe da ich hatte recht«

Made my day!

Oh, schon September! Heizung an, Blätter fegen, Lebkuchen kaufen. Frohes Neues Jahr!

Erstellt man eine Excelliste mit Zahlen, die als Datum oder als Währung formatiert sind und verwendet diese Liste als Basis eines Word-Serienbriefs, werden die Zahlenformate in Word nicht übernommen.

Drei Lösungen für dieses Problem habe ich gefunden:

  1. In Excel eine Hilfsspalte einfügen, die die Zahlen mit der Funktion TEXT in einen Text umwandelt. Er wird übernommen.
  2. In Word Schalter verwenden, um die Zahlen zu formatieren. Beispielsweise: {MERGEFIELD Geldbetrag \# $####,0.0} oder {MERGEFIELD zahlbar_bis \@ „TT.MM.JJJJ“}
  3. DDE

Diese drei Optionen habe ich in diesem Blog mehrfach beschrieben, beispielsweise in:

https://www.excel-nervt.de/word-serienbriefe/

https://www.excel-nervt.de/ich-sags-jetzt-nur-noch-einmal/

https://www.excel-nervt.de/kann-spuren-von-erdnuessen-und-anderen-nuessen-enthalten/

Am vergangenen Wochenende „musste“ ich folgende Mail schreiben:

Hallo Angelika,

DDE ist (noch) in Word drin – Du hast recht – aber es wird wohl nicht mehr unterstützt.

In den Optionen / Erweitert findest du ganz unten in der Gruppe „Allgemein“ die Option „Dateiformatkonvertierung beim Öffnen bestätigen“.

Dann DDE (für Excel) ausgewählt.

In Word und Excel 2016 funktioniert das noch – allerdings: jetzt in Office 365 nicht mehr („Word konnte keine neue DDE-Verbindung zu Microsoft Excel herstellen, um die aktuelle Aufgabe zu beenden.“)!?!

Also bleiben nur noch zwei Möglichkeiten für Währung und Datum: Schalter in Word oder Funktion TEXT in Excel.

Und – was meinst du: nachher Mittag essen gehen?

Liebe Grüße  

René

Jeder Topf hat einen Deckel! Aber ich bin da, glaub ich, ein Wok

Lieber Herr Martin,

Ein Studienkollege meines Sohnes hat auf seinem PC Excel als Programm nicht und benutzte Excel als Online-Version (one-drive). Er wollte dort eine Tabelle transportieren. Er findet aber dort nicht die entsprechende Funktion.

In Excel geht das ja über Einfügen > Inhalte einfügen à Transponieren oder über den rechten Mausklick. Aber in diesem Online-Excel scheint es diese Funktion nicht zu geben. Oder gibt es doch eine Möglichkeit einer Transponierung auf dieser Excel-Website? Vorausgesetzt, daß Sie diese mal benutzt haben?

Hallo Herr F.,

Ich habe nachgeschaut: Excel online hat viele Funktionen nicht – beispielsweise transponieren. Auch die Funktion MTRANS klappt nicht, weil Excel online keine Matrixfunktionen unterstützt.

Man kann die Tabelle natürlich mit Formeln transponieren. Beispielsweise mit:

=BEREICH.VERSCHIEBEN($C$1;SPALTE(A1);ZEILE(A1))

Es funktioniert auch mit INDIREKT

Das H in dem Wort „Mann“ steht für „Held“.

Und schon wieder reingefallen!

Ich erstelle eine Pivottabelle und wundere mich, warum ich kein berechnetes Feld erstellen darf:

Mein Blick fällt in den Aufgabenbereich „Feldliste“ – dort erkenne ich, dass ich die Daten „dem Datenmodell hinzugefügt“ habe:

Warum? Weil ich diese Option als Standard aktiviert habe. Wo? – In Excel für Office 365 gibt es in den Excel-Optionen in der Kategorie „Daten“ eine Option dafür:

Also: zweiter Anlauf – ohne Datenmodell – und schon darf ich Felder berechnen …

Geht doch!