Tag Archives: #NV

Erlkönig 2.0: Mein Vater, mein Vater, jetzt warte doch mal – ich hab hier im Wald kein Mobilfunksignal.

Lieber René,

mein Name ist Irmi, und ich bin begeisterte Leserin deiner Website. Ich wende mich an Dich, weil ich eine besondere Excel-Herausforderung habe und ich auch nach tagelanger Recherche immer noch nicht zu einer Lösung gekommen bin. Du hast bestimmt viel zu tun, vielleicht hast du aber einen schnellen Gedanken dazu, Du würdest mir damit sehr weiterhelfen.

Ich hätte gerne einen Linienchart, in dem Nullwerte (=0) als Lücken angezeigt werden und nicht so unschön auf den die x-Achse kracht, sobald ein Wert mal Null ist. Gibt es dazu eine einfache Lösung?

Habe schon einiges probiert, auch mit einer Hilfstabelle und die Nullwerte als leere Zellen anzeigen lassen, hat nicht funktioniert.

Wäre Dir wirklich sehr dankbar, wenn Du eine Idee hättest!

Ganz liebe Grüße Irmi

Hallo Irmi,

du musst die Nullwerte in den Fehlerwert #NV umwandeln (entweder mit einer WENN-Funktion oder durch suchen und ersetzen) – dann klappt es.

Excel kann zwar Leerzellen auf verschiedene Arten darstellen, aber leider nicht den Wert 0. Der ist halt die Zahl 0.

Schau mal:
https://www.excel-nervt.de/warum-haben-24-stunden-tankstellen-schloesser-an-den-tueren/

Hilft das?

Liebe Grüße :: Rene

Hallo René,

klasse, das hat geholfen! Super, ich hab tagelang darüber nachgegrübelt. Großes Dankeschön! 🙂

Ich bin wirklich begeistert, dass Du mir sofort geantwortet hast, nicht nur, dass ich wirklich eine Lösung dafür gebraucht hab, sondern dass Du mir einfach so hilfst, ohne mich zu kennen. Find das so richtig cool von Dir! Nochmals ganz großes Dankeschön 🙂 Weiterhin viel Erfolg und noch einen schönen Abend 🙂 Liebe Grüße Irmi

Bei meinem Heiligenschein blinkt schon wider die Inspektionsleuchte.

Ach, wie dumm. Eine Fehlermeldung in meinem VBA-Projekt:

Der Grund? Ich lese den Value der Zelle aus. Die Fehlermeldung #NV ist allerdings kein Value. Mit der Eigenschaft „Text“ kann man sie abfangen.

Und wie kommt diese Fehlermeldung nach Excel?

Nun – die Daten wurden aus einer (Access-)Datenbank gezogen. Diese wiederum holt sich die Informationen von Visio. Und dort wurde – durch ungeschicktes Kopieren und Einfügen der Fehler #NA erzeugt. Er wurde in die Datenbank als Text eingetragen – allerdings bei Excel ist ein Fehler die Folge.

Warum haben 24-Stunden-Tankstellen Schlösser an den Türen?

Christian ist genervt. Er hat eine Tabelle mit Werten aus denen er ein Kreisdiagramm erzeugt. Christian lässt sich die Datenbeschriftungen anzeigen – die Werte mit 0 werden auch im Diagramm angezeigt. Eigentlich sind sie obsolet.

Ein manuelles Löschen bringt auch nicht viel, denn wenn die Werte sich ändern, würde nun nichts mehr angezeigt werden. Wir benötigen also eine Art „bedingte Anzeige“ – bei 0 wild keine Beschriftung angezeigt; bei jedem anderen Wert schon.

Christian findet die Lösung: #NV

Man muss die Daten etwas modifizieren – statt der Zahl 0 wird nun #NV angezeigt. Denn – dieser Wert wird übergangen.

Und jetzt ist Christian nicht mehr genervt.

Die Überschrift des Diagrammtitels kann man übrigens aus dem Textfeld mit

= [Klick auf die Zelle]

verknüpfen.

Danke, Christian, für diesen guten Tipp mit #NV.

 

So ist es gut – komm auf die dunkle Seite der Macht!

Wollt ihr wissen, wie man Excel zum Absturz bekommt? Man muss die Funktion AGGREGAT in einem Namen verwenden und diesen in einem Diagramm.

Das Ganze geht so:

Eine Tabelle holt sich Werte aus einer anderen Liste. Da einige Werte nicht gefunden werden, werden diese als #NV angezeigt. In einem Diagramm werden die entsprechenden Kategorien verwendet:

Unschön, denke ich mir. Die Jahreszahlen, die keinen Wert haben, sollen ausgeblendet werden. Und lege vier Namen an: „Bau“, „IT“, „Verwaltung“ und „sonstiges“. Sie haben die Form:

=BEREICH.VERSCHIEBEN(Tabelle1!$D$2;1;0;1;AGGREGAT(2;6;Tabelle1!$D$3:$J$3))

AGGREGAT deshalb, weil es die Fehlerwerte übergeht.

Ich versuche nun den Namen im Diagramm einzufügen, das heißt aus der ersten Datenreihe

=DATENREIHE(Tabelle1!$C$3;Tabelle1!$D$2:$J$2;Tabelle1!$D$3:$J$3;1)

wird ein:

=DATENREIHE(Tabelle1!$C$3;Tabelle1!$D$2:$J$2;Tabelle1!Bau;1)

Das Ergebnis: ABSTURZ!

Die Lösung ist simpel: Man lagert die Funktion AGGREGAT in eine Zelle aus (hier: L3). Man gibt ihr einen Namen – beispielsweise AGGREGAT.

Und ändert nun die Namen in:

=BEREICH.VERSCHIEBEN(Tabelle1!$D$2;1;0;1;AGGREGAT)

Nun kann der Bereich geändert werden:

=DATENREIHE(Tabelle1!$C$3;Tabelle1!$D$2:$J$2;Tabelle1!Bau;1)

Wer dies ausprobieren möchte, kann die Dateien herunterladen: AGGREGAT und AGGREGAT02.