Tag Archives: leere zellen

Hast du zugenommen? – Nein, ich habe mich auseinander gelebt.

*ups*

Die Aufgabe lautet: ich möchte die Anzahl der Zeilen wissen, in denen in mindestens einer der vier Spalten etwas steht. Oder Anzahl der Spalten, bei denen Wert Spalte A <> „“ oder Wert Spalte B <> „“ oder Wert Spalte C <> „“ oder Wert Spalte D <> „“.

Ich probiere. Mit & werden die vier Zellen verkettet:

Hier:

=tblMusketiere[D’Artagnan]&tblMusketiere[Aramis]&tblMusketiere[Porthos]&tblMusketiere[Athos]

Während die Funktion

=ANZAHLLEEREZELLEN(G2#)

die Zahl 3 ergibt, liefert

=ANZAHL2(G2#)

die Zahl 26. Die vermeintlich leeren Zellen werden mitgezählt.

Die Formel darf folglich NICHT lauten:

=ANZAHL2(tblMusketiere[D’Artagnan]&tblMusketiere[Aramis]&tblMusketiere[Porthos]&tblMusketiere[Athos])

Die Formel

=G6=""

liefert WAHR, die Formel

=ISTLEER(G6)

liefert FALSCH.

Eine Lösung könnte so aussehen: die Funktion FILTER liefert die korrekte Liste, beispielsweise so:

=FILTER(tblMusketiere[Datum];(tblMusketiere[D’Artagnan]<>"")+(tblMusketiere[Aramis]<>"")+
(tblMusketiere[Porthos]<>"")+(tblMusketiere[Athos]<>""))

Und die kann man zählen:

=ANZAHL2(FILTER(tblMusketiere[Datum];(tblMusketiere[D’Artagnan]<>"")+(tblMusketiere[Aramis]<>"")+
(tblMusketiere[Porthos]<>"")+(tblMusketiere[Athos]<>"")))

Bereits dieser Artikel enthält den Tagesbedarf an A, B, C, D, E und K und vielen weiteren, wichtigen Buchstaben.

Gestern habe ich (mal wieder) eine Knobelaufgabe in Excel gepostet. Die Aufgabe lautet:

„Lust auf Knobeln? Mit Excel? Mit Excel-Diagrammen?
In einer Liste stehen Werte. Auf diesen Werten wird ein Diagramm – ein Kreisdiagramm oder Liniendiagramm aufgesetzt. Dumm nur, dass einer oder einige Werte 0 sind. Dumm, dass die Datenbeschriftung angezeigt wird, aber kein Wert: im Kreisdiagramm kein Tortenstück; im Liniendiagramm eine Lücke. Aber natürlich automatisiert – also: wenn sich die Werte ändern, sollen die entsprechenden Werte verwendet werden. „

Die Antwort lautet natürlich, dass man aus 0 ein #NV machen muss – beispielsweise mit einer WENN-Funktion. Es genügt #NV bei den Werten zu verwenden. Das ist die Grundeinstellung der Diagramme:

Ich erhalte die Frage:

„bei meiner Excel-Version sieht das noch anders aus:“

Nachgeschaut. Auf der Seite

https://support.microsoft.com/de-de/office/anzeigen-von-leeren-zellen-nullwerten-n-v-und-ausgeblendeten-arbeitsblattdaten-in-einem-diagramm-a1ee6f0c-192f-4248-abeb-9ca49cb92274

steht:

Hinweise: 
Dieses Feature ist nur verfügbar, wenn Sie über ein Microsoft 365-Abonnement verfügen und derzeit nur für Insider verfügbar ist. Wenn Sie Microsoft 365-Abonnent sind, vergewissern Sie sich, dass Sie über die neueste Office-Version verfügen.

Ah – man (ich) muss auch das Kleingedruckte lesen!