Tag Archives: intelligente Tabelle

Scheiss auf Fenster putzen. Was draußen abgeht, kann ich googeln.

Ist das schon bösartig?

Ich öffne eine Excelmappe und versuche die Pivottabelle zu ändern. Ich erhalte eine Fehlermeldung:

„Der PivotTable-Bericht wurde ohne die zugrunde liegenden Quelldaten gespeichert. Wählen Sie den Befehl ‚Daten aktualisieren‘, um den Bericht zu aktualisieren.“

Verstanden! – ich versuche den Bericht zu aktualisieren und erhalte erneut eine Fehlermeldung:

„Der Bezug ist ungültig.“

Verstanden – ich schaue nach in den PivotTable-Tools in Analysieren / Daten / Datenquelle ändern – dort steht die Datenquelle (der Name der intelligenten Tabelle), auf der die Pivottabelle aufsetzt.

Was ist passiert: man erstelle eine intelligente/formatierte Tabelle; nenne sie beispielsweise „Mitarbeiter“. Man setze eine Pivottabelle auf, wobei die Option „Dem Datenmodell diese Daten hinzufügen“ nicht aktiviert sein darf.

Man lösche die Datenquelle, also das Tabellenblatt, auf dem sich die Tabelle „Mitarbeiter“ befindet.

Deaktiviert man in den Optionen der Pivottabelle (Registerkarte „Daten“) die Option „‚Details anzeigen‘ aktivieren, so ist kein Drilldown mehr möglich – also ein Doppelklick auf einen Zahlenwert führt zu einer Fehlermeldung:

„Sie können Datenzellen für Felder im Zeilen-, Spalten- oder Seitenbereich nicht bearbeiten.“

Noch perfider wird es, wenn man in den Optionen die Einstellung „Quelldaten mit Datei speichern“ deaktiviert. Speichert man die Excel-Arbeitsmappe, schließt sie und öffnet sie erneut, hat man etwas, das aussieht wie eine Pivottabelle, aber leider keine ist. Überall Fehlermeldungen!

Böse! Und nirgends ein Hinweis darauf, dass die Quelldaten entfernt wurde UND der PivotCache geleert wurde.

Old age is no place for sissies. (Bette Davis)

So schnell kann man alt aussehen. Versuchen Sie mal Folgendes:

Erstellen Sie eine Liste und formatieren Sie diese als intelligente Tabelle.

Legen Sie einen Datenschnitt fest.

Tragen Sie neben der Tabelle Kriterien ein und filtern die Tabelle mit Hilfe des Spezialfilters („Erweitert“) an eine andere Stelle.

Und schon ist der Datenschnitt veraltet! So schnell geht es!

Zum Glück kann man ihn wieder aktualisieren.

Meine Motivation und ich leben zur Zeit getrennt.

Was ist denn das? Und überhaupt: Warum ist mir das noch nicht früher aufgefallen?

Ich erstelle eine Liste; schalte dort den Autofilter ein und filtere. Unter der Liste trage ich einen Monatsnamen oder Wochentag ein und ziehe ihn herunter. Excel weigert sich „weiterzuzählen“:

Der Autofilter bleibt weiterhin eingeschaltet; es sind jetzt aber keine Daten gefiltert. Nun darf ich weiterzählen:

Unabhängig von der Filterung – nach rechts darf ich ziehen und Reihe ausfüllen:

Übrigens: bei einer gefilterten intelligenten Tabelle tritt dieser Effekt nicht auf:

Sehr seltsam. *grübel*