Tag Archives: Datenmodell

In meinem Horoskop stand, dass ein großer Reichtum auf mich zukommen wird. Heute bin ich fast von einem Geldtransporter überfahren worden.

Hallo Rene,

Ich habe für meine Kollegen zur Budgetplanung 2022 je Abteilung ein Excel auf Teams eingestellt.

Das Excel enthält eine Power Query Abfrage auf alle Abteilungs-„Auftragsbücher“, und in PowerPivot ein Datenmodell für die Beziehungen zwischen den Tabellen.

MAC Benutzer scheinen aber Probleme mit der Datei zu haben (s. Screenshots unten)

Wie kann man die volle Funktionalität der Datei auch für MAC Benutzer herstellen?

Es wäre super, wenn Du hier einen Rat hast

Vielen Dank und beste Grüße Katrin

Hi Katrin,

1. Antwort: Mac ist nicht meine Welt – ich habe keinen.

2. Antwort: ich weiß, dass der mac lange Zeit nicht PowerQuery unterstützt hat; soweit ich weiß, kann er das inzwischen.

3. Antwort: der Mac unterstützt (noch) nicht das Datenmodell von Excel.

4. Schau mal:

https://support.microsoft.com/de-de/office/wo-ist-power-pivot-enthalten-aa64e217-4b6e-410b-8337-20b87e1c2a4b

Liebe Grüße

Rene

PS: Danke an Hans-Peter Pfister für den Link.

Solange mir niemand das Wasser reichen kann, nehme ich das Bier.

Excelstammtisch. Hartmut zeigt, dass man das Datenmodell von Excel nach PowerBI importieren kann.

Ich frage, ob er wisse, wann das zu Problemen führt. Und zeige eine Datei:

Darin befinden sich Tabellen, die ins Datenmodell geladen wurden. Mit Hilfe des Datenmodells wurde eine Pivottabelle erstellt. Die Tabellen wurden mit Measures angereichert und sind untereinander verknüpft.

Nun will ich diese Datei (genauer: die Daten, Verknüpfungen und Measures) nach PowerBI importieren:

Ich erhalte eine Fehlermeldung – fast nichts wird importiert:

Wir machen uns auf die Suche – Hartmut wird fündig. Man darf nicht die Daten in Tabellen in der Arbeitsmappe halten und diese ins Datenmodell laden, sondern man muss sie mit PowerQuery importieren. So:

Diese Daten werden nun ins Datenmodell geladen – dort kann man sie verknüpfen

und mit Measures anreichern:

Das Ergebnis:

Ein erneuter Import nach PowerBI Desktop:

Klappt!

Ein Dankeschön an Hartmut Hilbich für das Suchen und Auffinden der Lösung des Importproblems. Hartmut schreibt dazu:

„Das Problem bestand hier (besteht!) darin, dass PBID das Datenmodell selbst sehr wohl importiert, aber nicht gleichzeitig auch die Quelltabellen!

Ich habe die Quelltabelle mit PQ abgefragt und das PP-Modell exemplarisch mit 2 Measures versehen. Der Import in PBID funktioniert dann einwandfrei!

Mein Fazit: Es ist nicht ratsam, die Quelldaten physikalisch gemeinsam mit dem PP-Modell zu speichern. Also entweder die Daten direkt mit PP abfragen, oder aber (besser) mit PQ abfragen. Was also innerhalb von PP kein Problem ist, wird dann aber eines beim Import in PBID.

Good to know!“

Jeder sollte jemanden haben, der im entscheidenden Moment nachschenkt.

Vorgestern habe ich auf dem Excel-Meetup einen Vortrag über Zahlenformate in Excel gehalten. Nach dem Vortrag schreibt Tanja:

Hallo René

Danke für deinen Vortrag. War ein sehr guter Überblick.

Wieso hast du das Problem mit den Monaten über Hilfsspalten und nicht über die Gruppierung des Datums gemacht?

Dann wäre es ja ganz einfach die fehlenden Monate anzuzeigen.

Sonnige Grüsse aus der Schweiz

Hallo Tanja,

ich freue mich über Mails, die beginnen mit „warum hast du nicht …?“ Es gibt immer drei Möglichkeiten:

* entweder ich habe etwas übersehen – und es gibt wirklich elegantere Lösungen

* oder es gibt mehrere Lösungen; ich habe mich für die eine entschieden, weil …

* oder meine Lösung ist bewusst gewählt, weil …

Ich habe gestern Abend noch einmal nachgedacht:

[und dann folgt eine lange Erklärung, warum ich es nicht so gemacht habe, wie sie es vorschlägt. Das soll an dieser Stelle nicht wiederholt werden.]

Liebe Grüße  aus dem verregneten München

René

PS: Beim Durchschauen habe ich gerade bemerkt, dass die Option „Elemente ohne Daten anzeigen“ nicht aktivierbar ist, wenn das Datenmodell eingeschaltet ist. Wusste ich nicht …

Hallo Rene

Danke für deine Erläuterungen. […]

Ich kann mir vorstellen, warum das nicht aktiv sein kann. Beim Zusammenspiel mit dem Datenmodell kann ich ja auch nicht in der Pivot-Tabelle nach einem Datum gruppieren. Wenn ich es sauber aufbaue, brauche ich dazu im Datenmodell ja eine Kalendertabelle und dort kann das Problem mit fehlenden Jahren oder Monaten gar nicht auftauchen, da eine Kalendertabelle ja immer den kompletten «Datumsbereich» enthalten muss.

Übrigens: wer meinen Vortrag ansehen möchte – man findet ihn auf:

https://www.youtube.com/watch?v=9UI9IwDVlGc

Mein Liebesleben 2020: Der Kühlschrank hat mich öfters nackt gesehen als irgend jemand anders!

Die Teilnehmerin der Excelschulung überlegt sich für jede Kategorie ein eigenes Tabellenblatt zu erstellen. So kann sie es leichter als PDF speichern und verschicken.

Ich überlege, ob die Berichtsfilterseiten ein geeignetes Werkzeug sein könnten. Ich erstelle eine Pivottabelle und achte darauf, dass die Daten NICHT zum Datenmodell hinzugefügt werden. Sonst kann man keine Berichtsfilterseiten erstellen:

Dennoch: der Befehl „Berichtsfilterseiten erstellen“ ist ausgegraut …

Ich habe eine Weile überlegt. Dann fiel mir ein: damit ich Berichtsfilterseiten erstellen kann, muss ich in der Pivottabelle einen Filter erstellen:

Die Daten, die auf den einzelnen Tabellenblättern dargestellt werden sollen, müssen als Filter vorliegen.

Tatsächlich! JETZT geht es!

Also: zwei Voraussetzungen, um Berichtsfilterseiten zu erstellen :

  • Beim Erstellen der Pivottabelle NICHT dem Datenmodell hinzufügen!
  • Filter einschalten!

Herr Doktor, ich bin Hypochonder. – Ach was, das bilden Sie sich nur ein!

Lieber René,

seit einiger Zeit habe ich ein Problem mit Pivot-Tabellen und wüsste gern, ob Du mir vielleicht helfen kannst.

Früher habe ich häufig die Funktion Berichtsfilterseiten anzeigen genutzt, aber irgendwie funktioniert es nicht mehr. Mir wird das Feld immer ausgegraut angezeigt.

Ich weiß nicht woran es liegt. Dr. Google konnte mir erstaunlicherweise auch nicht helfen, ich bin komplett ratlos.

Ich erzeuge regelmäßig Auswertungen für acht verschiedene Regionen und würde die Funktion dafür gerne verwenden, sodass jede Region ihren eigenen Reiter hat.

Ich hab mal eine Mini-Beispieldatei angehangen.

Es wäre toll, wenn Du das Brett von meinem Kopf entfernen könntest!

Liebe Grüße aus Köln,

Sabrina 

Hallo Sabrina,

ich glaube, das ist eine einfache Frage:

Berichtsfilterseiten werden nur dann angeboten, wenn die Daten NICHT den Datenmodell hinzugefügt wurden!

Liebe Grüße

Rene

Scheiss auf Fenster putzen. Was draußen abgeht, kann ich googeln.

Ist das schon bösartig?

Ich öffne eine Excelmappe und versuche die Pivottabelle zu ändern. Ich erhalte eine Fehlermeldung:

„Der PivotTable-Bericht wurde ohne die zugrunde liegenden Quelldaten gespeichert. Wählen Sie den Befehl ‚Daten aktualisieren‘, um den Bericht zu aktualisieren.“

Verstanden! – ich versuche den Bericht zu aktualisieren und erhalte erneut eine Fehlermeldung:

„Der Bezug ist ungültig.“

Verstanden – ich schaue nach in den PivotTable-Tools in Analysieren / Daten / Datenquelle ändern – dort steht die Datenquelle (der Name der intelligenten Tabelle), auf der die Pivottabelle aufsetzt.

Was ist passiert: man erstelle eine intelligente/formatierte Tabelle; nenne sie beispielsweise „Mitarbeiter“. Man setze eine Pivottabelle auf, wobei die Option „Dem Datenmodell diese Daten hinzufügen“ nicht aktiviert sein darf.

Man lösche die Datenquelle, also das Tabellenblatt, auf dem sich die Tabelle „Mitarbeiter“ befindet.

Deaktiviert man in den Optionen der Pivottabelle (Registerkarte „Daten“) die Option „‚Details anzeigen‘ aktivieren, so ist kein Drilldown mehr möglich – also ein Doppelklick auf einen Zahlenwert führt zu einer Fehlermeldung:

„Sie können Datenzellen für Felder im Zeilen-, Spalten- oder Seitenbereich nicht bearbeiten.“

Noch perfider wird es, wenn man in den Optionen die Einstellung „Quelldaten mit Datei speichern“ deaktiviert. Speichert man die Excel-Arbeitsmappe, schließt sie und öffnet sie erneut, hat man etwas, das aussieht wie eine Pivottabelle, aber leider keine ist. Überall Fehlermeldungen!

Böse! Und nirgends ein Hinweis darauf, dass die Quelldaten entfernt wurde UND der PivotCache geleert wurde.