Tag Archives: OBERGRENZE

Lass mich – ich muss mich da erst mal reinsteigern!

Hallo Herr Martin,

Ich bin dabei, Stunden zu analysieren, dabei bin ich auf ein Problem gestoßen.

Ich habe Stundenzahlen im 2, 3, 4 und 5 stelligen Bereich, die ich durch Mitarbeiterzahlen dividieren muss,

Obwohl mein Zahlenformat [hh]:mm bei den Stundenwerten nach meiner Ansicht korrekt ist, bekomme ich beim dividieren von 5 stelligen Stundenzahlen immer einen Fehlerwert. Könnten Sie mir bei meinem Problem helfen?

Hallo Herr J.,

werfen Sie mal einen Blick auf die Seite „Spezifikationen und Beschränkungen in Excel“:

https://support.microsoft.com/de-de/office/spezifikationen-und-beschr%C3%A4nkungen-in-excel-1672b34d-7043-467e-8e27-269d656771c3

Dort steht:

Maximale Uhrzeit, die eingegeben kann: 9999:59:59

Ich habe es ausprobiert:

=ZEIT(32000;0;0) -> funktioniert

=ZEIT(33000;0;0) -> liefert einen Fehler

Wie komme ich darauf? Ich habe Ihre Uhrzeiten mit dem Zahlenformat Standard formatiert. 1490:18 -> klappt; 11773:26 -> nichts passiert.

Schade!

Vor einigen Jahren hatte ich einen Teilnehmer in meiner Excelschulung; ein Mitarbeiter des Katasteramts der Stadt München, der Gebäudedaten eintragen wollte. Ein Gebäude in Schwabing wurde am 01.01.1875 eingeweiht. Keine Chance in Excel.

Schade, war meine Antwort.

schöne Grüße

René Martin

Ei rät nicht. Eiweiß.

Excel nervt mal wieder. Kennst du das? Die Funktion DEZINBIN, die Dezimalzahlen in Binärzahlen verwandelt hat eine Obergrenze. Nach 511 ist Schluss:

Auf der Seite

https://im-coder.com/dezimal-zu-binaer-konvertierung-fuer-grossen-zahlen-in-excel.html

Findet man eine Lösung zur Erweiterung:

=DEZINBIN(REST(QUOTIENT($A$13;256^4);256);8)&DEZINBIN(REST(QUOTIENT($A$13;256^3);256);8)&DEZINBIN(REST(QUOTIENT($A$13;256^2);256);8)&DEZINBIN(REST(QUOTIENT($A$13;256^1);256);8)&DEZINBIN(REST(QUOTIENT($A$13;256^0);256);8)

Nicht sehr komfortabel, denkt Christian Neuberger, der auf unserem Excelstammtisch andere Lösungen vorgestellt hat.

Wenn die Anzahl der Stellen fest sein soll, beispielsweise 40, könnte man die Zahl mit der Funktion SEQUENZ umwandeln:

=TEXTKETTE(KÜRZEN(REST(A15/2^SEQUENZ(40;;40-1;-1);2)))

In A15 befindet sich die Zahl, die konvertiert werden soll.

Kann man das variabel halten, fragt er sich? Klar – mit einer Hilfszelle (hier: A16):

Die Formel:

=TEXTKETTE(KÜRZEN(REST(A15/2^SEQUENZ(A16;;A16-1;-1);2)))

oder auch ohne Hilfszelle:

=TEXTKETTE(KÜRZEN(REST(A15/2^SEQUENZ(KÜRZEN(LOG(A15;2)+1);;KÜRZEN(LOG(A15;2));-1);2)))

Eine sehr, sehr clevere Lösung!

Vielen Dank an Christian Neuberger, der mithilft, dass Excel nicht mehr ganz so nervt …

Am Ende des Geldes bleibt immer so viel Monat übrig

Hallo Herr Martin,

ich finde in Excel einfach keine Funktion QUARTALSENDE. Konkret: Ich benötige den letzten Tag (als Datum) des Quartals, in dem sich ein Datum befindet. Also beispielsweise:

1.1.2016 -> 31.03.2016

2.2.2016 -> 31.03.2016

5.5.2016 -> 30.06.2016

und so weiter.

Ist das Quartal nicht zu Ende?

Ist das Quartal nicht zu Ende?

Das ist richtig: DIESE Funktion gibt es in Excel leider nicht. Man muss sie zusammenbauen. Wenn in A1 das Datum steht, dann beispielsweise so:

=DATUM(JAHR(A1);MONAT(A1)-REST(MONAT(A1)+2;3)+3;1)-1

oder so:

=DATUM(JAHR(A1);OBERGRENZE(MONAT(A1);3)+1;1)-1

(beide Funktionen suchen den letzten Monat des Quartals, addieren 1 (also verwenden den nächsten Monat) und von diesem Monat den ersten Tag. Davon wird 1 abgezogen. Oder auch so:

=MONATSENDE(A1;REST(3-MONAT(A1);3))

Man ermittelt die Anzahl der Monate, die zu dem Datum dazu gezählt werden muss.