Tag Archives: Hyperlink

Warum warst du gestern nicht zu Hause, obwohl du wusstest, dass ich bei dir vorbeikommen wollte? – Nicht schlecht: Frage und Antwort in einem Satz.

Oh – man muss so aufpassen! Durchläuft man in VBA mit einem Zähler eine Sammlung an Objekten, greift sich Excel das erste, das zweite, das dritte, … Objekt. Aber welches ist das erste Objekt?

Bei Tabellenblättern ist das erste Objekt das linkeste. Dann das zweite von links. Dann das dritte.

Leider gibt es viele Sammlungen mit einer anderen „Reihenfolge“: die Reihenfolge, in der die Objekte erstellt wurden. Beispielsweise bei Diagrammen. Das erste ist nicht das linkeste, sondern das Diagramm, das zuerst erstellt wurde. Okay – das leuchtet ein.

Allerdings – wie sieht es bei Links aus. Wenn in einer Spalte mehrere Links stehen, ist der erste Link dann der oberste? Wird dann von oben nach unten weiter gezählt?

Nein! Auch hier gilt die Regel: die Reihenfolge des Erstellens entscheidet! Das heißt:

Das ist der erste Link:

Und nun wird der zweite und dann der dritte Link erstellt:

Und schließlich die übrigen 40.

Lässt man sie auslesen, erhält man:

Sub Links()
    Dim i As Integer
    Dim xlBlatt As Worksheet
    
    Set xlBlatt = ActiveSheet
    For i = 1 To xlBlatt.Hyperlinks.Count
        xlBlatt.Range("C" & (i + 3)).Value = xlBlatt.Hyperlinks(i).SubAddress
    Next i
End Sub

folgende Liste:

Zum Glück verfügt das Objekt Link über die Eigenschaften Range und damit über Range.Row und Range.Column. Natürlich auch über Range.Address. So kann man die Links lokalisieren.

Heiligenschein hatte ich schon. Steht mir nicht.

Hallo Herr Martin,

dass Sie ein paar Tage von mir nichts gehört haben, liegt nicht daran, dass ich in der Hitze verglüht wäre, sondern einfach Alles prima läuft.

Ein Kunde hat es jetzt allerdings geschafft, die Hyperlinks durcheinanderzubringen.

Bekomme ich die Listen irgendwie umgehängt zu den korrekten Konzepten oder muss ich löschen und neu erstellen?

Ich weiß nicht, wie der Kollege das so hinbekommen hat.

Hallo Herr H.,

Machen Sie folgendes Spiel: Erstellen Sie eine neue Datei. Fügen Sie zwei Tabellenblätter ein, beispielsweise Tabelle1 und Tabelle2. Erstellen Sie auf Tabelle1 eine Link auf Tabelle2. Benennen Sie „Tabelle2“ um. Dann funktioniert der Link nicht mehr. So etwas machen die freundlichen Menschen …

Und das können Sie selbst machen: Heben Sie den Blattschutz auf (rechte Maustaste auf die Registerkarte).

Klicken Sie auf die Zelle, in der sich der Hyperlink befindet (nicht auf den Link klicken!). Drücken Sie [Strg] + [K] („K“ wie linK). Wählen das Blatt aus, das verknüpft werden soll.

Kritik zur Kenntnis genommen. Ignoriervorgang eingeleitet.

Von Version zu Version werden die Dinge ein klein wenig anderes beschriftet. Über den Sinn könnte man reflektieren.

Jedoch: warum beschriftet Microsoft nicht ALLE Stellen? Konsequent? Gleich?

So laufen noch immer „Datenüberprüfung“ und „Gültigkeit“ (im Dialog Inhalte einfügen) rum, der „Textumbruch“ heißt noch immer „Zeilenumbruch“ (im Dialog „Zelle formatieren / Ausrichtung“) und auf „Link“ statt „Hyperlink“ hat man sich auch noch nicht ganz festlegen können …

Richtlinien? Welche Richtlinien?

Eine Excelmappe geöffnet. Einen Hyperlink angeklickt. Eine lustige Fehlermeldung erhalten:

20170128Richtlinien

Die Richtlinien Ihrer Organisation verhindern, dass diese Aktion abgeschlossen werden kann. Wenden Sie sich an Ihr Helpdesk, um weitere Informationen zu erhalten.

Welche Organisation, frage ich mich. Überhaupt: Welche Richtlinien? Und: welche Aktion? Ich habe doch nur auf einen Hyperlink geklickt. Ach ja, Microsoft: einen Helpdesk, den ich im Akkusativ fragen würde, habe ich auch nicht. Was tun?

Der Blick fällt nach oben. Ach so – die Bearbeitung wurde noch nicht aktiviert:

20170128Richtlinien02

Wenn das die Lösung ist will ich lieber mein Problem zurück…

Eigentlich wollte ich nur einen Hyperlink einfügen. Doch dann habe ich gemerkt, dass sämtliche Symbole der Registerkarte „Einfügen“ ausgegraut sind. Nicht nur Hyperlink – ich darf auch keine Diagramme mehr erstellen.

Nichts geht mehr - fast nichts.

Nichts geht mehr – fast nichts.

Ein Blick in die anderen Registerkarten lässt mich erschauern: Auch dort ist einiges inaktiv:

Das Grauen setzt sich fort.

Das Grauen setzt sich fort.

Die Antwort: Hätten Sie genau hingeschaut, hätten Sie festgestellt, dass neben dem Dateinamen in der Titelleiste der Text „Freigegeben“ steht. Das bedeutet: Jemand hat über Überprüfen / Änderungen die Option Änderungen nachverfolgen eingestellt. Sie verbietet einige Aktionen, beispielsweise das Einfügen von Diagrammen, von Zeilen und Spalten, von Hyperlinks, …

Änderungen nachverfolgen

Änderungen nachverfolgen

Hyperlinks

Wenn ich eine Internetadresse oder Mailadresse in Excel eingebe, macht Excel automatisch einen Hyperlink daraus. Damit könnte ich noch leben. Aber die Schrift wird blau und er macht einen Strich unter den Text. Das nervt!

Ein Hyperlink in Excel

Ein Hyperlink in Excel

Die Antwort: Das können Sie in den Optionen in der Autokorrektur (Dokumentprüfung) ausschalten.

Hier kann den Hyperlink deaktivieren.

Hier kann den Hyperlink deaktivieren.