Tag Archives: geschütztes Leerzeichen

79% der Abonnenten hat nicht gemerkt, dass ihr Fitnessstudio geschlossen ist.

Fast wäre ich reingefallen. Folge Mail erreichte mich:

Hallo René

Du hast mir kürzlich mit dem SVerweis geholfen.

Nun habe ich wiederum ein kurze Frage:

Im Anhang die Angaben von Personen. Ich möchte diese aufteilen in Anrede (Mr.), Vorname und Nachname.

Wie geht das?

Herzliche Grüsse

Andreas

Das kann doch kein Problem sein, dachte ich klickte auf den Assistenten „Daten / Text in Spalten“. Doch der belehrte mich eines besseren:

Ich schreib zurück:

Hallo Andreas,

die Funktion

=CODE(TEIL(A2;4;1))

liefert 160. Das ist der ASCII-Code des „Leerzeichens“ zwischen „Mr.“ und „Rüdiger“. Das Leerzeichen hat Code 32.

Woher hast du die Daten? Aus dem Internet? Aus Word? Von einem fremden System? DAS hat kein Mensch getippt!

Antwort: Wir brauchen Leerzeichen!

Markiere das Teilchen zwischen „Mr.“ und „Rüdiger“. Kopiere es.

Dann rufe den Ersetzen-Dialog auf (Strg + H).

Ersetze (Strg + V) durch Leerzeichen.

Das Ergebnis sieht aus wie vorher.

Dann kannst du die Spalte A markieren und mit dem Assistenten Daten / Text in Spalten trennen. Voilà.

Klappt das?

Liebe Grüße

René

Hoi René

Perfekt! Hat super geklappt!

LG Andreas

Ich hatte schon so lange keinen Sex – ich weiß gar nciht mehr wie das geht. – Ist wie Fahrradfahren. – Brauch ich nen Helm?

Danke an die Einladung zum Excelstammtisch in Hessen. Auch in Frankfurt – wie bei uns in München – eine geballte Ladung an Wissen, Freude über Excel, Staunen und Spaß.
Klasse war es.
Danke auch an Andreas Thehos, der sich mit dem gleichen Problem rumgeschlagen hat wie ich gestern. Nur: die Aufgabenstellung war eine andere.
Gegeben sei eine Namensliste. Sie ist Basis für eine Pivottabelle. Es erstaunt, dass ein Name zwei Mal auftaucht. Und nein: es sind keine Leerzeichen hinter dem Namen.

Die Ursache: auch hier hat sich ein geschütztes Leerzeichen (ein non-breaking space) mit dem CODE 160 zwischen den Vornamen und Nachnamen geschummelt.
Wie passiert so etwas? Entweder wurden die Daten aus einer Internetseite entnommen – oder von einem Word-Dokument. DORT kann man mit der Tastenkombination [Umschalt] + [Strg] + [Leertaste].

Hungrig ins Bett gegangen. Satt aufgewacht. Panisch alle Kissen und Haustiere nachgezählt.

Erstaunlich. Ich kopiere eine Liste von einer Internetseite. Und möchte die Informationen einer Spalte trennen. Ich verwende den Assistenten Daten / Text in Spalten und bin verblüfft, dass die Texte nicht (am Leerzeichen) getrennt werden:

Eine Analyse mit der Funktion
=CODE(TEIL(A2;LÄNGE(„Argentinien“)+1;1))
liefert das Ergebnis, dass es sich nicht um ein Leerzeichen (32), sondern um ein geschütztes Leerzeichen (160) handelt. Es entspricht dem   (non-breaking space). Zum Glück kann man es aus dem Text kopieren und daran trennen: