Tag Archives: WingDings

Ohne Brille werde ich oft angesprochen – ich weiß nur leider nicht, von wem.

Excelschulung. Eine Teilnehmerin möchte eine Dropdownliste durch eine Datenüberprüfung haben, in der Smileys angezeigt werden. Ich überlege: in der Schriftart Wingdings gibt es drei Smileys. Man kann sie über Einfügen / Symbol einfügen, oder indem man die Buchstaben J, K und L mit der Schriftart Wingdings formatiert.

Fügt man eine Datenüberprüfung ein, werden jedoch nur die drei Buchstaben dargestellt – auch das Formatieren der Zelle nutzt nichts:

Ich überlege: vielleicht werde ich in den nicht druckbaren Zeichen fündig, die man mit [ALT] + [1], [ALT] + [2], … erzeugen kann. Jedoch finden sich nur zwei Smileys hinter den Nummern 1 und 2:

Mourad hat eine Idee und hilft mir. Im Unicode-Zeichensatz (beispielsweise der Schriftart Calibri) finden sich Smileys:

https://de.wikipedia.org/wiki/Unicodeblock_Smileys?fbclid=IwAR0LB-Y2bptAeo9O0qfDe7QXo_ArCgd8ektotaDSVsFqDC5exITcmk39fbQ

Wenn ich Word die Unicode-Zahl eintrage (beispielsweise U+1F600) und anschließend [ALT] + [C] erhalte ich das dahinter liegende Symbol:

In Excel funktioniert das leider nicht. Muss ich die Zeichen von Word nach Excel kopieren? Quatsch, meint Mourad – du kannst sie doch direkt von der Internetseite nach Excel kopieren:

Oder mit der Funktion UNIZEICHEN umwandeln, also beispielsweise:

=UNIZEICHEN(128512)

Klappt! Und so können wir eine lustige Auswahlliste erstellen:

Auch mein Add-In [Strg] + [Q] funktioniert:

Eine großes Dankeschön an Mourad Louha für die Hilfe.

Boah, diese Pilze flashen extrem. Ich sehe jetzt plötzlich magersüchtige Kühe. Kevin, iss deine Champignons. Das sind unsere beiden Dalmatiner.

Ich hätte schwören können, dass es vorhanden ist. Eine Teilnehmerin in der letzten Schulung wollte das Entspricht-Zeichen ( ≙ ) haben. Das Gleichheitszeichen mit dem Dach darüber. Ich hätte es in der Liste der Zeichen vermutet, die die Schriftart Symbol zur Verfügung stellt. Oder im „normalen“ Zeichensatz.

Ich wurde eines Besseren belehrt. Man findet es beispielsweise in der Arial Unicode:

Ich schaue auf dem Firmenrechner nach. Bei dieser Firma ist die Arial Unicode nicht installiert. Was tun?

Nun – wir finden das Zeichen auf einer Seite im Internet und kopieren es von dort heraus. Und hinterlegen es in der AutoKorrektur. Die Teilnehmerin war glücklich. Und ich sehr erstaunt, dass dieses (wie ich dachte) wichtige Zeichen nicht vorhanden ist. Ich werde mal an die IT schreiben und bitten die Unicode-Schriften nachzuinstallieren. In Word könnte man es in einem Feld nachbauen, aber in Excel, PowerPoint und Outlook?

Ich habe meine Ernährung jetzt umgestellt: Die Kekse stehen jetzt links von der Tastatur.

Amüsant. Ich schreibe in eine Zelle, die mit der Schriftart „Calibri“ formatiert ist, mit dem Zahlenformat und mit dem Zellformat „Standard“ einen Text.

Ich bestätige die Eingabe:

Schwupp: Lustige Zeichen.

Der Kenner bemerkt sofort, dass Excel die Zelle automatisch in der Schriftart WingDings formatiert hat. Der Grund: in den drei Zellen darüber befinden sich Zeichen, die über Einfügen / Symbol aus der Schriftart WingDings eingefügt wurden. Sobald mindestens drei WingDings-Zeichen übereinander stehen, „vermutet“ Excel, dass das nächste Zeichen nun auch in der gleichen Schrift formatiert werden soll. Will ich das? Nein!