Tag Archives: sortierennach

Ich habe gerade versucht, den Mähroboter mit einem Grasbüschel vom Nachbarn an den Gartenzaun zu locken. War wohl schon satt.

Zuerst habe ich mich geärgert. In PowerQuery gab es früher ein Symbol „Von Tabelle“. Daraus wurde in der Gruppe „Daten abrufen und transformieren“ das Symbol „Aus Tabelle/Bereich“.

Seit ein paar Tagen heißt es nun „Vom Blatt“

Muss das sein? Ständiges Umbenennen?

Frank Arentd-Theilen hat mich auf den Grund hingewiesen (danke für den Hinweis):

Ja – denn nun kann man Listen in Excel, die mit den neuen Arrayfunktionen erstellt wurden, beispielsweise mit FILTER, SORTIEREN und SORTIERENNACH in PowerQuery importieren:

Das funktioniert auch mit der Funktion SEQUENZ:

Okay – zugegeben – leider nicht immer. Wenn diese Matrixfunktionen innerhalb einer Liste stehen, wie beispielsweise hier in diesem Monatskalender:

dann wandelt PowerQuery die gesamte Liste in eine (intelligente) Tabelle um und – scheitert! Klar: Tabellen dürfen keine Matrixfunktionen verwenden …

Ich habe gerade „ach-da-brauchst-du-nichts-draufschreiben-man-sieht-ja-was-drin-ist“ aus der Gefriertruhe geholt und bin gespannt, was ich heute koche.

Hi Rene,

sag mal: kann man in intelligenten Tabellen keine Matrixfunktionen verwenden? Hintergrund: ich möchte gerne mit der Funktion SORTIEREN oder SORTIERNNACH eine Liste sortieren und diese sortierte Liste als Basis für eine Tabelle verwenden. Also so:

Und dann passiert:

Hallo Johannes,

eine kleine Überlegung: (Intelligente) Tabellen „denken“ nur zeilenweise oder in Bezug auf eine ganze Spalte. Also:
=[@Umsatz]*19%
oder:
=SUMME(Tabelle1[Umsatz])
analog:
=TEILERGEBNIS(109;[Umsatz])

DAS kollidiert mit einer Arrayfunktion (EINDEUTIG, SORTIEREN, SORTIENNACH, FILTER), die dynamisch einen Bereich definiert oder ZUFALLSMATRIX und SEQUENZ, in die die Größe eines Bereichs eingetragen wird.

Moin Rene,

Danke Dir für die ergänzenden Infos 🙂   Ich habe es jetzt so gelöst … So hat sich auch der Vorteil ergeben, dass es etwas übersichtlicher ist 🙂