Tag Archives: MIN

Bei diesen Temperaturen Bier in einem geschlossenen Auto zu lassen – das ist schon Bierquälerei!

Kennen Sie den Median? Die Excel-Funktion MEDIAN?

Gemeint ist – umgangssprachlich – der mittlere Wert einer Datenreihe. Hat man zwei mittlere Werte (bei einer geraden Anzahl Elemente), berechnet sich der Median als Durchschnitt der beiden mittleren Werte.

Wer braucht denn so etwas?

Stellen Sie sich vor, sie haben eine Basketballmannschaft, die aus fünf Spielern besteht: vier recht kleinen und einem sehr langen Spieler. Der Mittelwert würde das Bild „verzerren“, weil der Ausreißer den Durchschnitt nach oben verschiebt. Der Median gibt dagegen ein besseres Bild der Mitte, weil er resistent gegenüber Ausreißern ist:

Median – eine statistische Größe also. Nun finde ich in einer Berechnung von Transportkosten folgende Formel:

=WENN(G15="";"";WENN(UND(ODER(MAX(Logistikdaten!I38:K38)>120;MEDIAN(Logistikdaten!I38:K38)>60;MIN(Logistikdaten!I38:K38)>60);$G$15<=440);"Ja";"Nein"))

Verwundert reibe ich die Augen? Warum werden die Logistikkosten mit einem Median berechnet?

Dann verstehe ich: es wird Bezug genommen auf die drei Werte Länge, Breite und Höhe. Von diesen drei Werten wird der größte Wert (MAX), der kleinste Wert (MIN) und der mittlere Wert (MEDIAN) berechnet. Sehr clever!

Ich bin nicht schüchtern. Ich bin unfreundlich.

Heute in der Excelschulung. Wir berechnen die Spannwerte, also die Differenz zwischen Max und Minimum. Funktion Maximum auswählen, den Cursor hinter die Klammer setzen, Minus eintippen und über die Registerkarte „Formeln“ aus der Kategorie „Statistik“ die Funktion „MIN“ auswählen. Kein Problem:

Beschließt man jedoch aus der Dropdownsymbol „AutoSumme“ die Funktion „Min“ auszuwählen, beschließt Excel eigenmächtig die verkettete Funktion vorzeitig zu beenden und das Ganze auch noch mit einer Fehlermeldung zu quittieren:

Wir haben einen Rechtschreibfehler (?!?) in Ihrer Formel gefunden …