Seitdem ich das Wort Dingsbums kenne, kann ich alles erklären.

Excel kann in Diagrammen nicht die Beschriftung der y-Achse nummerieren. Also machen wir das per Hand: Ich füge eine Form ein, beschrifte sie mit den Zahlen von eins bis zehn.

Da die Abstände nicht stimmen, füge ich eine Absatzmarke ein. Um sie auf den korrekten Zeilenabstand zu bekommen, verkleinere ich die Schriftgröße auf 1 pt. Nun kann ich mehrere Absatzmarken einfügen und erhalte so etwas den korrekten Abstand.

Zugegeben: gut ist es nicht. Elegant auch nicht. Aber eine einfache Lösung.

2 comments

  • Wenn Dir die Schriftart Courier in der Achsenbeschriftung nichts ausmacht, dann geht das auch über zwei Hilfsspalten, in die Du in eine folgende Formel schreibst:

    =ZEILE()-3&“ „&C4&WIEDERHOLEN(“ „;MAX($F$4:$F$7)-LÄNGE(C4))

    • in C4 steht die eigentliche Beschriftung (Nil usw)
    • In Spalte F die Textlänge des Flusses (Nil=3)
    • In diesem Beispiel habe ich Zeile 4 angefangen – deswegen ZEILE()-3, dann brauche ich die Numerierung nicht vornedran tippen. Wenn schon faul, dann richtig 😛

    Ist zwar alles irgendwie Käse (wer mag schon Courier, mit Arial oder so geht es leider nicht), aber die Fuddelarbeit mit der vertikalen Ausrichtung fällt weg.
    Vielleicht könnte man noch was über ZELLE(„breite“) machen *grübel* – aber ich fürchte, auch da ist eine schönere Schriftart eher kontraproduktiv…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.