Mami – ist das Abendessen oder Dschungelprüfung?

In Outlook-Schulungen bin ich immer wieder verblüfft, was Teilnehmer gerne hätten. Oder umgekehrt: was Outlook nicht kann.

Ein Teilnehmer wollte seine Ordner farblich kennzeichnen. Oder mit Bildern versehen, damit er sie schneller findet.

Geht natürlich nicht. Geht auch nicht im Windows-Explorer. Auch wenn ich seinen Wunsch verstehe.

Ich verstehe auch folgenden Wunsch der Teilnehmerin: Wenn man im Outlook-Kalender Feiertage importiert, sind sie immer „frei“. Schön wäre es, wenn diese Feiertage für anderen Kollegen und Kolleginnen als gebucht gekennzeichnet wären.

Das kann man weder beim Import einstellen noch im Nachhinein mit einem Klick über die Listenansicht oder ähnliches umwandeln. Schade!

2 comments

  • Stefan

    Mal unabhängig davon, ob es wirklich der Übersichtlichkeit dient: man kann bei denjenigen Ordnern, die man umbenennen kann, zumindest auch Emojis verwenden (die dann allerdings einfarbig angezeigt werden).
    Das sieht dann z.B. so aus: https://www.directupload.net/file/d/6007/rggtpm3k_png.htm

    Als rudimentäre „Lösung“ mag das vielleicht für jemanden interessant sein…

    • Medardus

      Danke, Stefan – witzige Idee – darauf bin ich nicht gekommen.
      Natürlich könnte man Buchstaben aus anderen Alphabeten verwenden oder mit gedrückter [Alt]-Taste auf der rechten Zahlentastatur eine Zahl < 32 eingeben.

      Uhrzeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.