Es reicht nicht, keine Ideen zu haben, man muss auch unfähig sein, diese umzusetzen!

Kennt ihr dieses Phänomen?

Ich gebe zwei Datumsangaben aus dem letzten Jahrhundert (bspw. 01-01-1997 und 01-01-1998) untereinander ein; daneben zwei Zahlen. Auf diesen Viererblock setze ich ein Punkt (XY)-Diagramm auf.

Ich vergrößere den Bereich, indem ich ein weiteres Datum – allerdings aus dem 21. Jahrhundert (bspw. 22.12.2017) – eintrage. Daneben ein Wert. Ich erweitere den Datenreihenbereich durch Herunterziehen. Was passiert?

Excel beginnt nun plötzlich beim ersten, möglichen Datum – beim 01.01.1900 – SO hatte ich das allerdings nicht gewollt, Schweinebacke!

Natürlich kann man das wieder korrekt hinformatieren. Muss man das korrekt hinformatieren. Trotzdem: ist nervig! Excel – lass die Achse doch einfach so – nimm die kleinste Zahl und die größte, gib einen Toleranzbereich dazu – und gut ist!

Wie ist mir dieses Phänomen aufgefallen? Ich habe ein Diagramm für die Diäten der Abgeordneten des Deutschen Bundestages erstellt. Und dachte, es sei ganz nett, die letzte Linie – die letzte Erhöhung bis ins nächste Jahr weiterzuziehen …

Hier muss man Hand anlegen, damit man DIESES Ergebnis erhält.

One comment

  • B. Müller

    Das ist ja schon prima – bei mir zeigt die x-Achse nur Zahlen mit Schrittweite 0.5 Tage an, auch bei Umformatierung werden die x-Werte ignoriert, wenn man dann den Wertebereich der x-Achse ändert, ist die Grafik weg 🙁
    Die Daten sind 21. Jahrhundert, etwa 90 Tage

    VG
    B. Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.