Tag Archives: Rahmen

Gibt es eigentlich Medizin gegen Ohrwürmer? – Ja. Griechischer Wein.

Lieber René,

nach langer Zeit melde ich mich mal wieder mit einem kleinen Rätsel bzw. mit so einem kleinen „Bin ich doof?“-Moment. Es geht um die Schriftfarbe in PowerPoint

Das erste Problemchen war, dass ich daran gescheitert bin, mittels .TextFrame.TextRange.Font.Color.RGB die Schriftfarbe eines (bzw. natürlich mehrerer) Textfelder auszulesen – es wurde immer der anscheinend unsinnige Wert –2147483648 ausgegeben.

Farbenblind? Naja, irgendwie war das schon aber richtig (Beispielfolie im Anhang) – sieht grün aus.

Ich tippe in das Textfeld und klicke unter Start à Gruppe „Schriftart“ à Schriftfarbe à weitere Farben à Benutzerdefiniert und schaue mir den RGB-Code an: (0, 176, 80). Soweit so gut.

So, jetzt klicke ich aber auf den Rahmen des Textfeldes, da erscheint auch eine schöne Schaltfläche, die „Schriftfarbe“ heißt:

Hier ist jetzt ein RGB Wert von (0,0,0) zu sehen:

Ich würde jetzt mal spekulieren, dass dieses schwarz auch hinter der Ausgabe von –2147483648 steckt, die .TextFrame.TextRange.Font.Color.RGB ausspuckt.

Ist das normal, dass die eine Schriftfarbe nichts mehr der anderen zu tun hat? Ich bin verwirrt.

Viele Grüße, Dominic

###

Hi Dominic,

hübsch! Ich erkläre in PP-Schulungen immer, dass es drei Status bei Objekten gibt: entweder du bist „drauf“ (hast das Objekt markiert), oder „drin“ (im Text, in der Tabelle, im Diagramm, …) oder gar nicht markiert – also auf der Folie.

Richtig: wenn du den Rahmen markierst, ist die Schriftfarbe schwarz:

Wenn du dagegen IN dem Text bist, ist die Schriftfarbe „dein“ Grün:

Das heißt: du darfst nicht die Farbe des Rahmens auslesen (schreiben schon, bspw.: ActivePresentation.Slides(1).Shapes(1).TextFrame.TextRange.Font.Color = RGB(255, 0, 0) ), sondern eines Zeichens:

MsgBox ActivePresentation.Slides(1).Shapes(1).TextFrame.TextRange.Characters(1).Font.Color

Liebe Grüße

Rene

###

Guten Morgen René,

jaaa…. „.characters(1)“ hat gefehlt – jetzt klappt alles, wie es sollte.

Vielen Dank für diese Lösung.

Viele Grüße, Dominic

Leg dich nie mit Dorfmenschen an! Die kennen Orte, wo man deine Schreie nicht hört!

Ich erstelle eine Tabelle mit Seitenumbrüchen und schaue sie mir in der Seitenvorschau an:

Erstaunlicherweise befindet sich eine Linie unterhalb der Tabelle. Ich schaue nach:

Eigentlich keine Linie. Oder doch?

Zwischen den Zeilen 29 und 30 habe ich die Linie nicht oberhalb der Zeile 30 erzeugt, sondern unterhalb der Zeile 29. Also: raus damit!

Und schon klappt es!

Eigentlich wurde ich gut erzogen. Keine Ahnung, was danach passiert ist.

Beim Ausscheiden und Einfügen einer Zelle werden sämtliche Formate „ausgeschnitten“ – das heißt: auf Standard zurückgesetzt.

Ausschneiden ….

… und einfügen

Linien werden jedoch nur dann ausgeschnitten, wenn sie von der „richtigen Seite“ hinzuformatiert wurden.

Erstaunlicherweise werden Sie auch nicht dann ausgeschnitten, wenn die ganze Zeile mit einer Linie formatiert wurde – egal von welcher Seite die Linie eingefügt wurde.

Ausschneiden …

… und wieder eingefügt …

 

Alle wollen individuell sein. Aber wehe es ist mal jemand anders.

Wir können ja so froh sein, dass wir Microsoft Excel verwenden (dürfen).

Heute in der libreOffice Calc-Schulung haben wir festgestellt, dass eine Linie, die an den rechten Zellrand angefügt/formatiert wird auch von dort wieder weggenommen werden muss und nicht vom linken Rand der Nachbarzelle.

Zu Glück hat Excel dieses unglückliche Verhalten schon seit vielen Versionen bereinigt.

Vorhin war es noch da – ich schwör’s!

Wo ist denn mein Symbol „Linien“? Oder hieß es „Rahmen“? Vorhin habe ich es doch noch verwendet?

Das Symbol "Rahmenlinien" ist weg ...

Das Symbol „Rahmenlinien“ ist weg …

Die Antwort: Wenn Sie das Kombinationsfeld „Rahmenlinien“ aufklappen und ein anderes Symbol, beispielsweise „Rahmenlinie entfernen“ wählen, dann wird dieses angezeigt. Sie müssen die Liste wieder aufklappt – dann finden Sie alle Rahmeneinstellungen.

Es wurde durch ein anderes Symbol ersetzt ...

Es wurde durch ein anderes Symbol ersetzt …

Eine Linie ist eine Linie ist eine Linie

Nicht, dass es wichtig wäre, aber es amüsiert. Ist Ihnen aufgefallen, wie viele verschiedene Begriffe eine Linie in Excel hat?

* Beim Formatieren von Zellen werden sie „Rahmenlinien“ genannt.

Rahmenlinien

Rahmenlinien

* Bei Autoformen und Diagrammen steht im Register „Format“ der Begriff „Formkontur“

Formkontur

Formkontur

* Der Aufgabenbereich nennt sie bei Autoformen „Linie“

Linie

Linie

* und bei Diagrammen heißt es Rahmen.

Rahmen

Rahmen

Rahmenlinie von links oder von rechts?

Es gibt einen Unterschied, ob eine Linie von rechts an eine Spalte formatiert wird oder von links an die Spalte rechts daneben:

Rahmenlinie von rechts an die links Spalte

Rahmenlinie von rechts an die links Spalte

Rahmenlinie von links an die rechte Spalte

Rahmenlinie von links an die rechte Spalte

 Wenn beim Ausdruck die Tabelle horizontal zentriert wird (Seite einrichten):

Die Tabelle wird horizontal zentriert.

Die Tabelle wird horizontal zentriert.

Dann steht sie entweder genau in der Mitte oder die vermeintlich leere Spalte wird noch mit hinzugefügt:

Die Tabelle ist zentriert.

Die Tabelle ist zentriert.

Die Tabelle ist fast zentriert.

Die Tabelle ist fast zentriert.