Man muss nicht alles glauben was stimmt

Hi Rene,

alles gut bei Dir? Wie geht´s?

Kleiner Excel-Bug, da musste ich direkt an Dich denken 😊

  • Wir haben ein Programm, das heißt ITS.
  • Beim Schreiben in dieser Mail macht es automatisch „IST“ daraus, durch Einstellung der Autokorrektur-Option (kleiner blauer Blitz) kann man die automatische Änderung rückgängig machen
  • Witzig: In Excel geht das nicht. Es erscheint kein Pfeil o.Ä.. Entweder ich muss I.T.S. daraus machen, oder ähnliche komplizierte Umwege nehmen…

Liebe Grüße

Marius

####

Hi Marius,

das ist lieb, dass du an mich denkst. Den letzten Punkt habe ich natürlich schon längst auf der Seite „geht nicht – sorry Leute“ aufgenommen; zur Autokorrektur habe ich auch einen Artikel: aus FRA wird FRAU, aus WENG wird WENIG, aus DNA wird DANN, aus Wei wird Wie, …

Und: ich wollte einmal in einer Schulung Folgendes zeigen:

Ich trage in einer Zelle die Funktion =exp(1) ein, da ich die Konstante e benötige. Ich benenne die Zelle e. Ich schreibe nun die Formel

=Sin(e) in eine andere Zelle – die Konstante, das heißt: der Name, wird erkannt:

Das Ergebnis verblüfft; aber des Rätsels Lösung ist schnell gefunden: Autokorrektur!

Liebe Grüße  – aber ich nehme euer ITS gerne auf (denn für heute habe ich mal keinen Artikel …)

Rene

3 comments

  • andreas waechtler

    Auch ich habe mich gestern lange mit der Autokorrektur rumgeärgert, die mir aus „hbe“ hartnäckig ein „habe“ machte. Strg-Z half auch nicht weiter.
    Aber: wenn man das Wort markiert (mit der Maus oder Shift-Strg-PfeilLinks) bevor man die Eingabe mit Enter abschließt, wird das markierte Wort von der Autokorrektur verschont, ganz ohne erst in die Optionen zu hüpfen und den Eintrag lahm zu legen.

    … also zumindest in Excel 2016

    • Medardus

      ja, schade, Andreas, aber die Autokorrektur in Excel ist nicht so komfortabel wie in Word. Man muss in Excel über die Optionen / Dokumentprüfung wechseln und dort die Einträge löschen.

      • andreas waechtler

        naja – geht eben auch ohne die Einträge zu löschen, die ja in den meisten Fällen Sinn machen.
        Ist aber ziemlich verwirrend: besteht der Zelleintrag aus mehreren Worten (z.B. „aler dei“) korrigiert Excel den Eintrag gleich nach dem nächsten Leerzeichen („aller „), was sich mit Strg-Z wieder rückgängig machen lässt. Das letzte Wort „dei“ wird aber nach Drücken der Enter-Taste / beim Verlassen der Zelle auto-korrigiert („aler die“). Und das lässt sich verhindern indem man den Cursor einfach nach links verschiebt bevor man Enter drückt, man muss den Eintrag garnicht markieren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.