Lieber Gott, schmeiß Hirn vom Himmel, oder Steine. Hauptsache du triffst.

Man hat mich wieder gezwungen libreOffice Calc zu unterrichten. Je häufiger ich es unterrichte, desto mehr liebe ich Microsoft Excel. Beispiel:

Ich erkläre den Funktionsassistenten. Ich wundere mich, dass dort die Tastenkombination [Umschalt] + [Strg] + [↑] nicht funktioniert. In der Tabelle erlaubt diese Tastenkombination größere Bereiche zu markieren.

Es gehen weitere Tasten leider auch nicht: [Umschalt] + [F4] um von einem relativen Bezug zu einem absoluten umzuschalten. Oder folgendes Ärgernis: Klickt man auf eine Zelle, muss man den Cursor danach explizit hinter die Markierung setzen, sonst wird sie bei dem nächsten Zeichen (beispielsweise „>“) überschrieben:

Eine amüsante Anmerkung: Gestern schrieb eine Teilnehmer*in in die Beurteilung:
»Das Thema ist für einen Unterrichtstag sehr komplex, man sollte gut ausgeschlafen sein.«

3 comments

  • Sabine

    Moin Rene,
    mir scheint, Sie sind immer noch mit einer alten Version unterwegs. Mit Version 6.3.2 kann ich die Fehler nicht nachvollziehen.

    LG Sabine

    • Medardus

      Hallo Sabine,

      das ist richtig – die Stadt München, die libreOffice einsetzt, verwendet die Version 4.1. Ich hatte auf meinem Rechner 5.2. Ich habe nun 6.3.2 heruntergeladen, aber auch dort funktionieren im FUNKTIONSASSISTENTEN die Tastenkombinationen [Umschalt] + [F4] und [Umschalt] + [Strg] + [Pfeil] nicht. Auch hier habe ich das ärgerliche Verhalten: Klick auf Zelle: Zellname ist markiert. Wenn ich die Markierung nicht auflöse, wird sie bei der nächsten Taste überschrieben.
      Übrigens: Lobenswerterweise sind einige Fehler entfernt worden. In der Version 4.1 wurde kein QuickInfo bei ZÄHLENWENN angezeigt.

  • Sabine

    Moin Rene,
    ich habe jetzt nochmal gründlicher getestet. Weder in Office 2003 Professional, noch in Libre Office 6.3.2 funktionieren die von Ihnen genannten Tastaturkürzel im Funktionsassistenten. Insofern kann ich hier nicht richtig weiterhelfen.

    LG Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.