Ich nehme keine Drogen, ich bin so!

Amüsant. Ich fixiere in einer Tabelle einige Spalten – beispielsweise 25, indem ich in die Zelle Z1 klicke und dann die ersten 25 davor liegenden Spalten fixiere (Fenster / fixieren). Ich öffne eine zweite Excel-Arbeitsmappe und lasse sie mir bildschirmfüllend daneben darstellen. Ich habe nun kein Chance mehr, mich in der ersten Datei „zu bewegen“ – weder das Verschieben mit der Pfeiltaste noch das Ziehen der horizontalen Bildlaufleiste ist mit Erfolg gekrönt.

2 comments

  • EURoBa

    ???? Ist das jetzt eine ernst gemeinte Frage????

    Die hört sich irgendwie so an, wie;
    „Ich habe mir mal eben absichtlich das Bein gebrochen und, stellt Euch mal so etwas vor (!), jetzt kann ich gar nicht mehr laufen…!“

    Scherz beiseite…
    Wenn ich bis zur Spalte „Z“ fixiere, dann kann ich nun einem die Spalten „A-Z“ nicht mehr bewegen. Das ist doch der Sinn der fixiererei…!
    Zoome mal zusammen bis „AA =>“ dann wirst Du sehen, dass diese Spalten sich in der Tat bewegen. Diese sind ja auch nicht fixiert…!

    Gruß EURoBa

    • Medardus

      Hallo EURoBa,
      kennst du keinen Menschen, der sich über Dinge wundert, die für andere trivial sind? Ich unterrichte Excel und da tauchen manchmal solche Fragen auf, die mich amüsieren …
      Gruß
      Rene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.