Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb …

Über die Rechenungenauigkeit in Excel ist schon viel geschrieben worden. Sie finden im Internet eine Reihe Artikel zu diesem Thema.

Auch ich habe auf diesem Blog mich schon einige Male darüber ausgelassen:
Rechenungenauigkeit II
Rechenungenauigkeit
Das Lästern ist die Wurzelbürste der Psyche
Die Küche sieht aus wie Sau. Hab das Licht ausgemacht. Jetzt geht’s.
Excel kann alles – außer Kaffee kochen und rechnen.
Ein Kompromiss ist nur dann gerecht, brauchbar und dauerhaft, wenn beide Parteien damit gleich unzufrieden sind. (Henry Kissinger)

Heute habe ich ein weiteres amüsantes Phänomen festgestellt. Kennen Sie es?

Tragen Sie in eine Zelle die Formel

=(0,5-0,4-0,1)*1

ein. Das Ergebnis ist eine Rechenungenauigkeit ≈ -0,000000000000000027755575615629.

Formatieren Sie diese Zahl als Währung. Das Ergebnis lautet:

0,00 € (oder eine andere Landeswährung)

Formatieren Sie diese Zahl mit der Kategorie Buchhaltung. Das Ergebnis lautet:

– 0,00 € (oder eine andere Landeswährung)

Na ja – halt so ungefähr 0; ±0 – so genau wollen wir es jetzt auch nicht wissen.

4 comments

  • Andreas Waechtler

    Sorry, aber die Reihenfolge ist falsch:
    wenn man =(0.5-0.1-0.4)*1 eingibt, kommt das richtige Ergebnis (0) raus ;P
    Noch witziger finde ich, dass hier nur die Klammern entscheiden sind:
    =(0.5-0.4-0.1) ist -2.77555756156289E-17
    =0.5-0.4-0.1 ergibt 0
    getestet nur unter Excel 2013 32-bit
    würde mich mal interessieren, was eine 64-bit Version errechnet?
    LG, andreas

    • Medardus

      stimmt – ist kurios. Man könnte mal verschiedene Varianten durchspielen und schauen, wann Excel Rechenungenauigkeit und wann Excel einen Fehler liefert …

  • Oliver

    Sooo kompliziniert muss man es gar nicht machen… es reicht, diese vier Zahlen manuell und zu addieren:
    -1841,79
    1693,19
    90
    58,6

    Solange man mit der negativen Zahl beginnt ist das Ergebnis beinahe Null (9,23706E-14)
    (Excel 2016 32bit, Win10 64)

    • Medardus

      danke Oliver.
      Mit Sicherheit findet man noch viele andere Ungenauigkeiten.
      Ich würde gerne mal den Rechenalgorithmus sehen …
      lG :: Rene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.