Tag Archives: x-Achse

Seit Florian Silbereisen zum Traumschiff gegangen ist, sympathisiere ich mit Eisbergen.

Hallo, Herr  Martin,

Das ist ja schon prima – bei mir zeigt die x-Achse nur Zahlen mit Schrittweite 0.5 Tage an, auch bei Umformatierung werden die x-Werte ignoriert, wenn man dann den Wertebereich der x-Achse ändert, ist die Grafik weg 🙁 Die Daten sind 21. Jahrhundert, etwa 90 Tage.

Anbei das Excel mit dem beschriebenen Problem. Das rechte Diagramm ohne Linien ist eine Kopie des linken mit korrekt formatierter X-Achse.

*lach*

da haben Sie etwas Lustiges gemacht:

ich setze auf Ihren Daten ein Diagramm auf und wundere mich, dass in der x-Achse nicht die Datumswerte, sondern 1, 2 und 3 angezeigt werden.

Ich formatiere die x-Achse als Datum und erhalte die Werte 01.01.1900, 02.01.1900, …

Ich werfe einen Blick auf Ihre drei Datumsangaben – sieht alles okay aus. Ich verbreitere die Spalte – und da haben wir es: die Werte stehen linksbündig – das heißt Excel, ein Mensch oder eine Maschine hat Text „unter“ die Datumswerte geschoben. Deshalb kann Excel diese Angaben nicht als Datumszahl interpretieren und verwendet 1, 2 und 3.

Umgekehrt: Wenn Sie nun die Achsenskalierung vom 01-10-2018 bis 28-02-2019 laufen lassen, beiden sich diese drei kleinen Zahl gaaaaaanz weit links.

Lösung: Doppelklick auf die einzelnen Datums-Zellen, damit es wieder ein vernünftiges Datum wird.

Wenn Sie das Phänomen häufig haben, werfen Sie einen Blick auf:

https://www.excel-nervt.de/sap-co/

schöne Grüße aus München

Rene Martin

PS: Jetzt muss ich unsere Exceltage vorbereiten, die im Oktober in München stattfinden werden.

 

Wenn Superkleber überall klebt, warum dann nicht an der Innenseite der Tube?

Heute in der Excel-Schulung haben wir folgendes interessante Phänomen festgestellt:

In einer (intelligenten) Tabelle befindet sich eine Reihe mit Datumsangaben, die nicht fortlaufend vorhanden sind. Auf der Reihe und den zugehörigen Werten (beispielsweise Geldbeträgen) wird nun ein Diagramm aufgesetzt. Das Ergebnis verblüfft: die Abstände der Datumsangaben werden gemäß ihrem Datumswert auf der Achse abgetragen.

Und was, wenn ich das nicht will?

Nun – Excel interpretiert bei intelligenten Tabellen die „automatische Auswahl basierend auf den Daten“ gemäß der Datumswerte. Kann man umschalten in „Textachse“.

Unerwünschte Stalaktiten

Was mache ich denn falsch? Ich wollte in einem Diagramm eine „sekundäre x-Achse“ anzeigen lassen und nun hängen die Balken von oben nach unten. Ich will Stalagmiten und keine Stalaktiten!

Merkwürdige Stalaktiten

Merkwürdige Stalaktiten

Die Antwort: Sie dürfen in einem Diagramm, das eine Sekundärachse hat, nicht eine sekundäre x-Achse einfügen. Sonst wird das Diagramm „herumgedreht“. Stattdessen müssen Sie die Primärachse (y) markieren und bei den Optionen einschalten: „Horizontale Achse schneidet maximaler Achsenwert“.

Randbemerkung: Die müssen von beiden y-Achsen die Primärachse (also die linke) markieren, wenn Sie die Sekundärachse markieren, funktioniert es nicht – dann wird das Diagramm wieder gekippt.

Achse schneidet bei maximalem Achsenwert.

Achse schneidet bei maximalem Achsenwert.

Diagramme schummeln IX

Ich habe nicht von jedem Jahr einen (Meß-)Wert. Kann ich die Daten trotzdem so abtragen, dass die Abstände der Datumsangaben auf der x-Achse korrekt sind, das heißt: im Verhältnis zu den wirklichen Abständen?

das wäre falsch!

das wäre falsch!

Ja. Sie müssen entweder die x-Achse als Datumsachse formatieren oder statt eines Liniendiagramms den Typ xy-Diagramm wählen.

das ist korrekt

das ist korrekt

oder so: ein xy-Diagramm

oder so: ein xy-Diagramm