Tag Archives: geschützte Leerzeichen

Wenn du das Nutella-Glas ganz nah ans Ohr hältst … kannst du deine Bikinifigur weinen hören!

Hallo Herr Martin,

warum findet Excel Costa Rica nicht? Es gibt Costa Rica!

Genauer: ich habe mit einer Suchformel

=INDEX($F$2:$F$114;VERGLEICH(A9;$G$2:$G$114;0))

einen Wert gesucht. Alle Werte werden gefunden – nur nicht Costa Rica:

Zuerst vermutete ich ein Leerzeichen hinter einer der beiden Wörter. Die Schreibweise ist korrekt. Dann vermute ich das Leerzeichen als Übeltäter. Und so ist es auch: die Funktion

=CODE(TEIL(G23;6;1))

liefert den Wert 160 (geschütztes Leerzeichen) und nicht 32 (Leerzeichen), wie erwartet:

Auf mein Nachfragen erfahre ich: „… ich habe die Liste doch aus wikipedia kopiert. Und ich habe sie explizit als Wert eingefügt – OHNE Formatierung!“ Das genügt leider nicht … wikipedia verwendet an einigen Stellen geschützte Leerzeichen und bedingte Trennstriche. Das macht das Weiterverrbeiten solcher Listen in Excel manchmal mühsam. Böses Excel …

Ist nicht Bier kaltstellen auch irgendwie kochen?

Word hat mehr Zeichen als Excel: geschützte Leerzeichen, bedingte Trennzeichen, geschützte Trennzeichen, … Kopiert man Texte mit solchen Zeichen nach Excel ist das Erstaunen oft groß: Zeichen, die in der Zelle angezeigt werden, jedoch nicht in der Eingabezeile.

Die Funktion CODE hilft den (ASCII-)Code zu ermitteln:

Mit diesem Wissen kann man mit der Funktion WECHSELN die alten Zeichen (hier: 173) durch „“ oder durch ein anderes Zeichen ersetzen:

Oder ich markiere es, indem ich mit [F2] in die Zelle wechsle, dort mit der Pfeiltaste nach rechts wandere und mit [Umschalt] + [Pfeil] markiere. Das kann ich kopieren [Strg] + [C])

und in den Ersetzen-Dialog einfügen. Und so alle Trennzeichen auf dem Blatt löschen.