Der Ernst des Lebens beginnt in dem Moment, wo du keine Gratikwurstscheibe mehr bekommst.

Ist das im Sinne des Erfinders?

Ich habe eine Tabelle. Ich lege einen Druckbereich fest. Ich möchte, dass Menschen zwar die Tabel drucken dürfen, aber die Daten nicht stehlen, also nicht einfach rauskopieren.

Also wird ein Schutz auf das Tabellenblatt gelegt.

Wir wissen, dass PowerQuery von Dateien Tabellenblattnamen, Namen und intelligente Tabellen anzeigt. Da der Druckbereich als Name bespeichert wird, wird er angezeigt.

Kann geladen werden und nach Excel zurückgeschrieben werden.

Und schon hat man Zugriff auf die Faten. Ohne die Datei zu entzippen, das Protect-Element zu löschen, …

4 comments

  • Dominic Dauphin

    Bei ausgeblendeten Tabellenblättern ist das ähnlich. Ich hatte eine Excel-Datei erhalten, in der ein zweites Tabellenblatt war, das ich wohl nicht sehen sollte, da der Absender es nicht einfach nur mit Rechtsklick > Ausblenden versteckt hat, sondern vermutlich im VBA-Editor bei „Visible“ den Wert auf 2 – xlSheetVeryHidden gesetzt hat.
    Power Query konnte die Daten problemlos abrufen.

    • Medardus

      Sicher, Herr Dauphin,
      mein PowerQuery zeigt ausgeblendete Tabellenblätter nicht an.

      • Dominic Dauphin

        Ja, nicht ganz so direkt. Also, ich habe 2 Tabellenblätter in der Quelldatei, „Tabelle1“ und „Tabelle2“. Bei Tabelle2 ist die Einstellung auf „2 – xlSheetVeryHidden“ gesetzt.

        Jetzt: IN einer anderen Datei gehe ich auf Daten abrufen. In dem ersten Menü, das sich öffnet, wird das Blatt in der Tat nicht angezeigt. Jetzt klicke ich im Navigator links das sichtbare Tabellenblatt an und gehe auf „Daten transformieren“. Im Power Query Editor gehe ich nun bei den „Angewendeten Schritten“ zurück auf den ersten Schritt „Quelle“. Hier sehe ich nun auch das ausgeblendete Tabellenblatt „Tabelle2“ und klicke in der Spalte „Data“ bei „Tabelle2“ auf „Table“ und schon habe ich alle Daten, die ich (vermutlich) eher nicht sehen sollte.

        Sicher ist das keine kritische Lücke, da es ja nur um ein ausgeblendetes Blatt geht, aber irgendwie auch ganz interessant.

        • Medardus

          Stimmt – tätsächlich – DA werden die Tabellenblätter angezeigt.
          Übrigens – der Inquire listet auch alle Tabellenblätter – egal welchen Status sie haben – auf.
          Und richtig: „kritisch“ ist das nicht. Mich hat es nur amüsiert, dass man mit Microsoft-Hausmitteln andere Microsoft-Elemente überlisten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.