Many people are alive only because it’s illegal to shoot them.

Excel kann schon ganz schön nerven!

Gestern in der Excel-VBA-Schulung. Wir erstellen ein (komplexes) Makro, das eine andere Datei öffnet und dann weitere Befehle ausführt. Beispielsweise so:

Sub TastenkombiTest()
Workbooks.Open „D:\Eigene Dateien\Excel\Asterix.xlsx“
MsgBox „Excel kann schon ganz schön nerven!“
End Sub

In Excel weisen wir dem Makro über Entwicklertools / Code / Makros / Optionen eine Tastenkombination zu. Erster Versuch: das Makro wird auf [Strg] + [Shift] + [i] gelegt. Das Ergebnis: Das Makro bricht nach dem Öffnen der Datei ab.

Zweiter Versuch: das Makro wird auf [Strg] + [i] gelegt. Es klappt!

Muss ich das verstehen?

2 comments

  • joanandk

    Hallo,

    Microsoft kommt aus der case-insensitive Ära. FAT kennt keinen Unterschied zwischen COMMAND.COM und command.com. Ich denke dass dieser alter „fehler“ im Excel weiter lebt. Aus dem Grund funktioniert strg + shift + i nicht und strg + i schon.

    Nur so eine Vermutung.

    Grüsse

    • Medardus

      Nein, das ist nicht richtig.
      Sowohl mit Shift + Strg + Buchstabe startet das Makro also auch mit Strg + Buchstabe. Jedoch bricht es bei der Shift-Variante nach dem Öffnen einer Datei ab. Stoppt also. Das kann nicht an der Frage case-sensitiv oder nicht liegen. Übrigens auch nicht am Buchstaben „i“ – bei allen Tastenkombinationen reagiert Excel VBA so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.