Heute widme ich mich Bauch, Beinen un Po. Mit einer Tafel Schokolade.

Zwei Stunden hat mich das Problem gekostet.

Eine „Monsterdatei“: 35 MByte, 18 Tabellenblätter, mehrere davon gefüllt mit bis zu 500.000 Datensätzen, 1.300.000 Formeln, mehrere Millionen gefüllte Zellen. Inquire hilft bei der Analyse der Datei, rechnet allerdings selbst sehr lange:

Ich suche einen Fehler. Zwei Stunden lang. Bis ich ihn finde:

Boah!!!

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.