Fazit des letzten Jahres: 27 Aufrisse; keiner davon die Nacht mit mir verbracht: davon Chipstüten: 27

Da muss Microsoft wohl noch einmal ran. Ich versuche mich an der neuen Funktion

WURDEAUSGELASSEN

Ich erstelle die Funktion

=LAMBDA(Bereich;MAX(Bereich)-MIN(Bereich))

Und speichere sie im Namensmanager unter dem Namen „Spannweite“:

Ich teste sie – es funktioniert:

Ich ändere die Funktion

=LAMBDA(Bereich;WENN(WURDEAUSGELASSEN(Bereich);"Bitte wählen Sie einen Bereich aus!";MAX(Bereich)-MIN(Bereich)))
Die Funktion mit Bereich:

Die Funktion ohne Bereich:

Nicht das gewünschte Ergebnis!

Auch im Englischen funktioniert ISOMITTED nicht …

4 comments

  • Sven

    Der LAMBDA-Parameter der optional sein soll muss in eckigen Klammern angegeben werden:

    =LAMBDA([Bereich];WENN(WURDEAUSGELASSEN(Bereich);“Bitte wählen Sie einen Bereich aus!“;MAX(Bereich)-MIN(Bereich)))

    Man beachte [Bereich] als Parameter-Angabe in der LAMBDA-Funktion!

    Hat mich auch mehrere Stunden gekostet, bis ich das rausbekommen hatte…

  • Optionale Parameter in der LAMBDA-Funktion müssen in eckigen Klammern [ ] angegeben werden!

    =LAMBDA(Wert1;[Wert2];WENN(WURDEAUSGELASSEN(Wert2);Wert1*1,19;Wert1*Wert2))

    =LAMBDA([Bereich];WENN(WURDEAUSGELASSEN(Bereich);“Bitte wählen Sie einen Bereich aus!“;MAX(Bereich)-MIN(Bereich)))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.