Tag Archives: Diagramme

Freundlichkeit wird nur laut Rechtschreibung groß geschrieben

Warum dürfen mal wieder alle – warum nur ich nicht?

Heute wieder in der Excel-Schulung: Eine Teilnehmerin fragte mich, warum sie keine Diagramme erstellen durfte:

Kein Diagramm möglich

Kein Diagramm möglich

Ich wusste, wo ich suchen musste: In den Optionen war eingeschaltet:

„Objekte anzeigen: [x] Keine (Objekte ausblenden)“

Der Grund: Vielleicht hatte sie aus Versehen auf die Tastenkombination [Strg] + [6] gedrückt. Damit werden Bilder deaktiviert (was Sie im linken Teil des Menübandes sehen können). Vielleicht wollte sie [Shift] + [Strg] + [6] drücken (Standardzahlenformat) oder [Shift] + [6] (das &-Zeichen).

Die Ursache

Die Ursache

Ich würde mich gern geistig mit dir duellieren, aber ich sehe, du bist unbewaffnet.

Hilfe! Warum darf ich kein Diagramm erstellen?

Geht nicht?!

Geht nicht?!

Die Antwort: Vielleicht haben Sie aus Versehen auf die Tastenkombination [Strg] + [6] gedrückt. Damit deaktivieren Sie die Bilder (was Sie im linken Teil des Menübandes sehen können). Vielleicht wollten Sie [Shift] + [Strg] + [6] drücken (Standardzahlenformat) oder [Shift] + [6] (das &-Zeichen).

Und schon geht es wieder ...

Und schon geht es wieder …

 

Ich sehe was, was Du nicht siehst.

Verstehe ich nicht – die Zahl im Diagramm wurde nicht von Excel übernommen und stimmt auch nicht mit der Darstellung:

9999 im Jahre 2015 ist wohl nicht richtig.

9999 im Jahre 2015 ist wohl nicht richtig.

Die Antwort: Wahrscheinlich hat jemand hier per Hand etwas eingetragen. Dadurch trennt Excel die Verknüpfung zur Datenquelle. Sie können die Beziehung wieder herstellen, indem Sie alle Datenbeschriftungen löschen und neu einfügen:

Jetzt geht es wieder.

Jetzt geht es wieder.

Die gute alte Mark – quatsch! – so gut war die gar nicht!

In einem Diagramm werden Euro-Preise angezeigt. da einige ältere Preise vorhanden sind, sollen diese in Euro umgerechnet dargestellt werden.

Euro und DM

Euro und DM

Nun wäre es ja schön, wenn die DM-Preise auch im Diagramm dargestellt wären – das heißt: die ersten Punkte sollen sowohl mit DM als auch mit Euro beschriftet sein. Dazu wird der Datenbereich erweitert:

20160314DM02

Die Linie wird auf eine Sekundärachse gelegt und die Skalierung dieser Achse verdoppelt (wir erinnern uns: 1 Euro entspricht 1,95583 DM)

20160314DM03

Die Linie wird transparent formatiert; die Markierungspunkte entfernt, das ganze noch etwas formatiert – und voilà – das Ergebnis:

20160314DM04

20160314DM05

Diagramme schummeln XVIII

Blasen – mehr als drei Dimensionen?

Mit einem Blasendiagramm kann man drei Dimensionen darstellen – nicht sehr übersichtlich, wie ich finde, aber es funktioniert: x-Achse, y-Achse, Blasendurchmesser.

Das fertige Diagramm - die Beschriftung wurde per Hand eingetragen.

Das fertige Diagramm – die Beschriftung wurde per Hand eingetragen.

Geht eine vierte Dimension? Die Antwort: ja – mit Schummeln! Man muss die Daten des Blasendurchmessers 1 kumulieren mit den neuen Werten (2). Und nun eine zweite Datenreihe anlegen. Diese „hinter“ die erste schieben. Klappt:

Geht doch!

Geht doch!

Zugegeben: mit einigen WENN-Funktionen bekommt man auch eine „bedingte Formatierung“ hin. Allerdings: es ist schon etwas mühsam!

Ist ja schon sehr geschummelt ...

Ist ja schon sehr geschummelt …

Auf einmal ist er weg …

Ist Ihnen folgendes amüsante (?) Phänomen schon aufgefallen? Sie haben eine kleine Liste, beispielsweise sieben Zeilen (Rubriken) und zwei Spalten (Reihen). Daraus erstellen Sie ein Balkendiagramm. Das Symbol „Zeile/Spalte wechseln“ ist aktiv.

noch klappt es ja.

noch klappt es ja.

Wechseln Sie nun über das Symbol „Daten auswählen“ in den zugehörigen Dialog und vertauschen die Reihenfolge der Reihen:

Die Reihen werden vertauscht.

Die Reihen werden vertauscht.

Danach ist das Symbol „Zeile/Spalte wechseln“ nicht mehr aktiv:

jetzt klappt es nicht mehr.

jetzt klappt es nicht mehr.

Die Lösung für dieses Problem: Im Dialog „Daten auswählen“ muss man nun erneut den Diagrammdatenbereich festlegen. Dann darf man wieder Zeilen und Spalten vertauschen ?!?

aber so geht es wieder ...

aber so geht es wieder …

 

Diagramme schmummeln XVI

Eine hübsche Frage in einer Excel-Schulung:

„Wir erstellen mit Hilfe einer Pivottabelle eine Liste. Darin befinden sich Geldbeträge – positive und negative. Im Diagramme, das auf diesen Daten aufsetzt, sollen die negativen allerdings nicht nach unten zeigen, sondern mit den positiven nach oben weisen, damit man sie miteinander vergleichen kann.“

nach oben und unten - so nicht!

nach oben und unten – so nicht!

Meine erste Antwort war: „Dann multiplizieren Sie diese Daten mit -1 – dann funktioniert es.“ Dann habe ich überlegt, ob es nicht noch eine andere Lösung gibt.

„Was“, so war meine Überlegung – „wenn man die Daten aufsplittet? Die positiven in einer Spalte und die negativen in einer anderen Spalte? Das kann man leicht mit einer WENN-Funktion erreichen.“

Die Daten werden "getrennt".

Die Daten werden „getrennt“.

Darauf wird eine Pivottabelle aufgesetzt. Nun befinden sich die Daten in zwei Kategorien:

die Pivottabelle

die Pivottabelle

Auf ihr kann man – wie zuvor – ein Diagramm aufsetzen:

Diagramm20151021_5

Der Unterschied: die nach unten zeigenden Stalaktiten können als eine Datenreihe markiert werden und auf eine Sekundärachse geschoben werden:

Sekundärachse

Sekundärachse

Nun hängt der Balken allerdings nach unten. Kein Problem – man kann die Richtung der Sekundärachse umkehren:

Datenrichtung umdrehen

Datenrichtung umdrehen

Ich habe zwei Mal hinsehen müssen. Dann habe ich entdeckt, dass die Primärachse in einem anderen Datenbereich läuft als die Sekundärachse. Das muss natürlich unbedingt angepasst werden!

die Wertebereiche sind nun gleich groß

Und nun kann das Diagramm formatiert werden – DAS ist dann sicherlich nicht mehr schwierig!

das fertige Diagramm

das fertige Diagramm

Negative Balken rot

Können Sie mir mal bitte helfen? Wie macht mein Kollege denn das? Die Balken, die nach unten hängen, also die Stalaktiten, denen negative Werte zugrunde liegen, werden rot eingefärbt. Muss ich die einzeln markieren und formatieren?

Rote Stalaktiten

Rote Stalaktiten

Die Antwort: Nein. In Excel 2013 gibt es eine Option „invertieren, falls negativ“. Wenn Sie diese Option auswählen, können Sie neben der Farbe für die Stalagmiten auch die Frabe für die Stalaktiten auswählen. Die Schriftfarbe für die Beschriftung müssen Sie allerdings „per Hand“ formatieren. Und: die Beschriftung der Achse können Sie leider nicht ändern.

Mehrfachauswahl

Hallo zusammen,

geht das wirklich nicht? Kann ich nicht in einem Diagramm mehrere Datenpunkte markieren, damit ich sie mit einem Klick formatieren kann. Muss ich jede Säule einzeln markieren und dann formatieren? Der Hintergrund: Ich möchte die linken fünf Säulen in einer Farbe darstellen (geringe Anzahl), die rechten fünf in einer anderen Farbe. Weder die [Strg]- noch die [Shift]-taste funktionieren. Auch nicht der Pinsel „Format übertragen“.

einzeln markieren?

einzeln markieren?

Die Antwort: Das ist korrekt. Allerdings können Sie eine Aktion, die Sie durchgeführt haben, mit der Funktionstaste [F4] wiederholen. Damit sparen Sie sich die Klicks durch den Aufgabenbereich bis zur Füllfarbe. Oder sie ordnen die Daten anders an und verwenden eine Sekundärachse. Aber ich fürchte der Aufwand ist auch nicht geringer.

Diagramme schummeln XVI

Heute erzählte mir eine Teilnehmerin in der Excelschulung, dass sie eine Bevölkerungspyramide dargestellt hat. Als Exceldiagramm. Erzählte mir, dass sie zwei Diagramme erstellt hätte, eines gespielt hat, beide nebeneinander gestellt hat. Auf meine Nachfrage, warum sie die Glocke nicht in einem Diagramm dargestellt hat, war ihre Antwort: Weil die x-Achse auf einer Seite negativ dargestellt wird. Und die Zahlen ebenso:

Die Bevölkerungspyramide

Die Bevölkerungspyramide

Ich überlegte kurz und erwiderte, dass man die Zahlen doch benutzerdefiniert formatieren kann: Wenn sie den Typ 0;0 verwendet, werden negative Zahlen auch positiv dargestellt. Sie war von der Lösung begeistert:

Aus Minus mach Plus

Aus Minus mach Plus

Diagrammteile löschen oder ausblenden

Zugegeben: Ganz konsequent ist es nicht: Viele Teile (Elemente, Objekte) in einem Diagramm kann man löschen; einige jedoch nicht. Sollen sie verschwinden, muss man sie „transparent“ formatieren.

Beispiele: Titel, Legende, Gitternetzlinien, Datenreihen, Achsen und Beschriftungen können gelöscht werden. Einzelne Datenpunkte jedoch nicht, wie beispielsweise ein Kreissegment (Bundestag) oder ein Datenpunkt in einem Liniendiagramm (Tangens). Diese müssen transparent formatiert werden. Ebenso die Sekundärachse – wird sie nicht benötigt, darf man sie nicht löschen – sonst werden alle Daten wieder auf die erste Achse „geschoben“. Auch sie muss man wegformatieren.

Jeweils ein Datenpunkt wurde wegformatiert.

Jeweils ein Datenpunkt wurde wegformatiert.

Diagramme20150725_1

Wenn das die Lösung ist will ich lieber mein Problem zurück…

Eigentlich wollte ich nur einen Hyperlink einfügen. Doch dann habe ich gemerkt, dass sämtliche Symbole der Registerkarte „Einfügen“ ausgegraut sind. Nicht nur Hyperlink – ich darf auch keine Diagramme mehr erstellen.

Nichts geht mehr - fast nichts.

Nichts geht mehr – fast nichts.

Ein Blick in die anderen Registerkarten lässt mich erschauern: Auch dort ist einiges inaktiv:

Das Grauen setzt sich fort.

Das Grauen setzt sich fort.

Die Antwort: Hätten Sie genau hingeschaut, hätten Sie festgestellt, dass neben dem Dateinamen in der Titelleiste der Text „Freigegeben“ steht. Das bedeutet: Jemand hat über Überprüfen / Änderungen die Option Änderungen nachverfolgen eingestellt. Sie verbietet einige Aktionen, beispielsweise das Einfügen von Diagrammen, von Zeilen und Spalten, von Hyperlinks, …

Änderungen nachverfolgen

Änderungen nachverfolgen

Sekundäre x-Achse und ihre Probleme

Heute morgen habe ich ein interessantes Diagramm in der Zeitung gesehen und versucht es nachzubauen. Dabei bin ich (mal wieder) an die Grenzen von Excel gestoßen:

In einem Balkendiagramm werden Werte aus unterschiedlichen Bereichen miteinander verglichen. Man kann die beiden Balkenreihen zwar hintereinander legen, aber nicht zueinander verschieben. Damit wäre es unbrauchbar, oder?

Der hintere wird verdeckt.

Der hintere wird verdeckt.

Die Lösung: Man muss die Daten versetzt zueinander anordnen. Dann kann man eine der beiden Balken auf eine sekundäre Achse legen. Man kann die Balkendicke verändern, die Werte anzeigen lassen, die Skalierung der Achsen verändern und das Ganze formatieren.

Geht doch!

Geht doch!

Zeilenumbruch

Hallo Herr Dr. Marting,

vielen Dank noch mal für die informative PowerPoint-Schulung bei uns im Haus!

Ich hätte gleich mal noch eine Frage… 😉

Ich habe jetzt meine kopierte Grafik rausgenommen und durch eine Grafik in PowerPoint ersetzt. Bei der Datenbeschriftung habe ich jetzt aber das Problem, dass ich die Beschriftung nicht anpassen kann, denn ich bekomme nicht die Möglichkeit, die Textfelder anzupassen (s. u. zweites Bild).

Haben Sie da noch eine Idee, wie man das lösen kann oder muss ich doch manuell ein Textfeld statt der Datenbeschriftung einfügen?
Vielen Dank und viele Grüße

####

Schlechte Trennung

Schlechte Trennung

Hallo Herr S.,

PowerPoint 2013 hat so eine Option – DORT kann ich das Textfeld kleiner ziehen (übrigens sogar durch eine andere Form ändern). Aber das nützt Ihnen nichts – Sie haben PP 2010.

Neben Schriftgröße verkleinern können Sie auch in Excel mit der Tastenkombination [Alt]+[Enter] Einen Zeilenumbruch organisieren – DER wird in PP übernommen:

Manueller Zeilenumbruch

Manueller Zeilenumbruch

ABC-Analyse im Diagramm

Mein Chef möchte unbedingt mit eines Diagramms eine ABC-Analyse visualisiert haben. Das Problem: Ich erhalte jede Woche neue Daten unserer Produkte. Das bedeutet: Ich müsste jede Woche die Daten neu sortieren, berechnen, das Diagramm erstellen und die kumulierten Bereich <80%, beziehungsweise <95% neu formatieren.

ABC-Analyse

ABC-Analyse

Die Antwort: Wenn Sie sich mit Funktionen ein wenig auskennen, funktioniert es auch dynamisch:

* Berechnen Sie mit der Funktion =KGRÖSSTE die größte Zahl. Verwenden Sie hierzu die Funktion ZEILE(), damit Sie die Funktion nach unten ziehen können.

* Lassen Sie sich mit VERGLEICH die Zeilennummer anzeigen

* Ermitteln Sie die Artikelbezeichnung mit INDEX

* Berechnen Sie den Prozentwert

* Berechnen Sie den kumulierten Prozentwert

* Lassen Sie sich mit einer WENN-Funktion in einer neuen Spalte die Zahlen anzeigen, die <80% sind. Die übrigen erhalten den Wert 0.

* Lassen Sie sich mit einer WENN-Funktion in einer neuen Spalte die Zahlen anzeigen, die sowohl >=80% als auch <95% sind (mit einem UND). Die übrigen erhalten den Wert 0.

* Lassen Sie sich mit einer WENN-Funktion in einer neuen Spalte die Zahlen anzeigen, die >=95% sind. Die übrigen erhalten den Wert 0.

Die berechneten Werte

Die berechneten Werte

Wenn Sie nun neue Werte erhalten, wird das Diagramm „neu gezeichnet“.

Veränderte Werte

Veränderte Werte

Diagramme schummeln XIV

Ich würde es ja anders machen. Aber mein Chef besteht darauf. Er möchte unbedingt ein Netzdiagramm haben. Ich konnte ihn nicht überzeugen, dass ein Balken- oder Liniendiagramm besser geeignet wäre. Nun – wie mache ich es, dass die Linienenden nicht miteinander verbunden sind, sondern als Stäbe aus der Mitte herausragen?

Gewünschtes Netzdiagramm

Gewünschtes Netzdiagramm

Die Antwort: Sie müssen die Daten etwas anders anordnen – schreiben Sie jeweils unter jeden Wert eine Null – dann wird das Ende des Stabes mit dem Mittelpunkt verbunden. Den Rest können Sie sicherlich formatieren.

Gewünschtes Netzdiagramm

Das fertige Diagramm

Bedingte Formatierung bei Diagrammen

Hallo Du. Ich liebe die bedingte Formatierung. Klasse Sache. Kann ich die eigentlich auch bei Diagrammen einsetzen?

Die Antwort: Nicht direkt. Aber mit einem kleinen Trick funktioniert es.

Bedingte Formatierung bei Diagrammen

Bedingte Formatierung bei Diagrammen

Man muss zusätzlich zu der Spalte der Werte noch eine berechnete Spalte einfügen. Wenn man beispielsweise das Maximum und das Minimum farblich kennzeichnen möchte, kann man berechnen:

=WENN(B2=MAX($B:$B);B2;0)

=WENN(B2=MIN($B:$B);B2;0)

Diese Reihen übernimmt man in das Diagramm und legt sie vor die anderen Balken. Die Werte 0 befinden sich ja am Boden – sind also nicht sichtbar. Werden nun die drei Reihen mit jeweils unterschiedlichen Farben formatiert, erkennt man gut den oder die Spitzenwerte und das Minimum oder die kleinsten Werte.

Mit einem Trick funktioniert es.

Mit einem Trick funktioniert es.

Übrigens: Mit einem ähnlichen Trick kann man sich auch nur den größten und den kleinsten Wert als Zahl anzeigen lassen. Leider funktioniert die bedingte Formatierung hier nicht. Werden die Zahlen jedoch benutzerdefiniert mit

0;0;““;““

formatiert, dann werden die Nullwerte ausgeblendet. Und die Diagramme übernehmen es als Beschriftung.

Nur die größten und kleinsten Zahlen werden angezeigt.

Nur die größten und kleinsten Zahlen werden angezeigt.

Selbstverständlich ist das Diagramm dynamisch. Das heißt: Nach Ändern eines Wertes erscheinen die entsprechenden Zahlen und Farben.

Das Diagramm ist dynamisch.

Das Diagramm ist dynamisch.

Diagramme schummeln XII

Das Beispieldiagramm aus dem Beitrag „Balken mit Werten und Prozenten“sieht schon ganz gut aus. Aber kann ich im Vergleich dazu noch eine gestapelte Säulenreihe auf dem gleichen Diagramm haben. Also etwa so:

So sollte es aussehen

So sollte es aussehen

Die Antwort: dafür sind einige Schritte nötig. Schreiben Sie die Daten wie folgt in die Tabelle und erstellen daraus ein Diagramm mit gruppierten Säulen:

Die Daten

Die Daten

Schritt I

Schritt I

Anschließend wechseln Sie Zeile und Spalte, damit die Beschriftungen bei der x-Achse verwendet werden:

Zeile und Spalte wechseln

Zeile und Spalte wechseln

Schließlich legen Sie die die eine Balkenreihe auf eine Sekundärachse

Sekundärachse

Sekundärachse

und verkleinern bei der anderen Achse das Maximum auf 1 (= 100%).

Maximum: 100% (=1)

Maximum: 100% (=1)

Schalten Sie die Datenbeschriftung ein und formatieren sie:

diagramme20150223_6

diagramme20150223_7

Datenbeschriftung

Datenbeschriftung

Verändern Sie die Abstandsbreite, damit die eine Balkenreihe vor der anderen steht:

Abstandsbreite

Abstandsbreite

Wandeln Sie das Diagramm nun in ein gestapeltes Diagramm um. Die prozentualen Werte wurden transparent formatiert.

Gestapeltes Diagramm (100%)

Gestapeltes Diagramm (100%)

Lassen Sie sich dort die Werte anzeigen:

Beschriftungen

Beschriftungen

Die Achsenbeschriftungen kann man wegformatieren:

Ohne Achsenbeschriftung

Ohne Achsenbeschriftung

oder natürlich auch anzeigen lassen:

Mit einer Achse

Mit einer Achse

Wichtig: Löschen Sie die Dummy-Überschrift „xxx“!

Den Rest nach Gusto zu formatieren dürfte dann kein Problem mehr darstellen:

Das (fast) fertige Diagramm

Das (fast) fertige Diagramm

 

Punkte ist verboten! Blasen und Kurs auch!

Warum darf ich mein Diagramm nicht in ein Punktediagramm verändern?

Punkte (X Y) - geht nicht!

Punkte (X Y) – geht nicht!

Die Antwort: Ich weiß es nicht. Aber ich weiß, dass PivotCharts, also Diagramme, die auf Pivottabellen aufgesetzt wurden, nicht als Typ Punkt (X Y), Blase oder Kurs dargestellt werden können. Alles andere geht.

Wenn Sie es möchten, müssen Sie die Pivottabelle kopieren, an anderer Stelle als Inhalte einfügen und DARAUF ein Diagramm aufsetzen.

Balken mit Werten und Prozenten

Hallo zusammen. Mal ne Frage. Mein Kollege hat ein supertolles Diagramm gemacht, das sich auch ändert, wenn die Daten geändert werden. Aber ich dachte immer, dass es nicht möglich ist, auf einem Balken Prozentwerte UND Absolutzahlen anzuzeigen. Wie hat er denn das gemacht?

Balken - prozentual und absolu

Balken – prozentual und absolut

Die Antwort: Es ist auch nicht möglich. Aber man kann sich mit einem Trick behelfen: Schreiben Sie die Daten in Excel und berechnen Sie die Prozentwerte. Erstellen Sie ein Diagramm „gruppierte Säulen“, also die Säulen nebeneinander.

Gruppierte Säulen

Gruppierte Säulen

Die Balken liegen hintereinander. Markieren Sie eine Reihe und weise Sie dieser eine Sekundärachse zu. Nun erscheinen auf der einen Achse die Prozentwerte, auf der anderen die Absolutwerte.

Sekundärachse

Sekundärachse

Lassen Sie sich die Werte anzeigen. Wenn Sie möchten, können Sie die „großen“ Zahlen um 90° drehen, die Prozentwerte über die Balken stellen.

Beschriftung

Beschriftung

Formatieren Sie nun die Sekundärachse weg (Achtung: Nicht löschen!). Der Rest dürfte dann kein Problem mehr darstellen.

Sekundärachse wegformatieren

Sekundärachse wegformatieren

 

Fußballer stehen auf dem Kopf

Ich habe auch mal ne Frage. Ich wollte ein Diagramm erstellen, bei dem in der ersten Spalte Namen von Fußballern stehen; in der zweiten Spalte Text-Informationen, in der dritten Spalte die Zahlen, aus denen ein Diagramm erstellt wird. Allerdings stehen die Texte senkrecht – ich finde leider keine Möglichkeit sie waagrecht zu formatieren.

Gedrehte Fußballer

Gedrehte Fußballer

Die Antwort: Ich fürchte, das geht nicht in Excel. Diese Option gibt es leider nicht (wie auch noch einige weitere bei der Diagrammbearbeitung). Sie haben lediglich die Möglichkeit sämtliche Informationen in eine Spalte zu schreiben – dann werden sie horizontal dargestellt.

Horizontale Fußballspieler

Horizontale Fußballspieler

Was hat er, das ich nicht habe?

Wenn meine Kollegen Diagramme backen, dann sehen sie immer so schön aus. Die Diagramme, nicht die Kollegen. Was kann ich nur machen, dass meine Diagramme auch so hübsch sind? Links sehen Sie ein Diagramm von denen, rechts meins.

Schön ist hässlich - hässlich schön ...

Schön ist hässlich – hässlich schön …

Die Antwort: Da Sie das Diagramm markiert haben, sehe ich deutlich, dass Sie die Zahlen markiert haben. Genauer: Nicht nur die Zahlen, sondern auch noch einen Bereich außenrum. Und dieser wird ins Diagramm mit eingefügt. Deshalb haben Sie im Diagramm so viele Lücken davor und danach. Tipp: Markieren Sie nichts und klicken Sie nur in den Datenbereich. Excel „holt“ sich den korrekten Bereich und erstellt darauf den Entwurf eines Diagramms. So hat es mit Sicherheit Ihr Kollege gemacht.

Seite einrichten – nur teilweise möglich

Hey! Verstehe ich nicht! Beim Seite einrichten sind Teile ausgegraut. Warum darf ich nicht die ganze Seite einrichten?

Seite einrichten - heute nicht komplett

Seite einrichten – heute nicht komplett

Klar – wenn Sie ein Diagramm markieren, geht Excel davon aus, dass Sie nur das Diagramm ausdrucken möchten. Und DAFÜR stehen einige Teile des Seite Einrichtens nicht zur Verfügung, beispielsweise „auf der Seite zentrieren“ oder „skalieren“. Sie hätten das übrigens selbst entdecken können – das letzte Register ist mit „Diagramm“ beschriftet und nicht mit „Tabelle“, beziehungsweise „Blatt“.

Merkwürdige Überschrift im Diagramm

Ich weiß nicht, warum immer mir so etwas passiert. Alle haben tolle Diagramme – nur ich erhalte ein merkwürdiges Ergebnis. Liegt das an meiner Aura?

Seltsame Überschrift im Diagramm

Seltsame Überschrift im Diagramm

Die Aura ist okay, aber die Daten sind es nicht. Sie haben in der Rubrik Irland nicht die Zahl 8,8 eingegeben, sondern 8,8, – dieser Wert wird von Excel nicht als Zahl verstanden und deshalb als Text interpretiert. Und nun geht Excel davon aus, dass die ersten fünf Zeilen Überschrift sind und schreibt diese als Überschrift über das Diagramm und beginnt erst ab GB die Daten im Diagramm darzustellen. Vielleicht haben Sie es nicht gleich gesehen, weil die Spalte, in der die Zahlen stehen, so schmal ist.

Zahlen hoch – marsch, marsch!

Ganz komisch, manchmal kann ich einfach nicht die Zahlen ÜBER die Säulen eines Diagramms platzieren. Excel bietet mir diese Lösung nicht an.

Zahlen lassen sich nicht nach oben verschieben.

Zahlen lassen sich nicht nach oben verschieben.

Die Antwort: Sie haben die falsche Variante verwendet. Sie haben zwar nur eine Datenreihe, haben aber dennoch „gestapelte Säulen“ verwendet. Auch wenn es auf den ersten Blick ähnlich aussieht wie die Option „gruppierte Säulen“ gibt es einige, kleine Unterschiede. Excel „vermutet“, dass noch eine zweite Säulenreihe auf die erste platziert wird und verbietet deshalb das Positionieren der Zahlen über den Balken.

Mit "gruppierte Säulen" funktioniert es.

Mit „gruppierte Säulen“ funktioniert es.

Bei dieser Variante wird "am Ende außerhalb" angeboten.

Bei dieser Variante wird „am Ende außerhalb“ angeboten.

Excel zeigt manchmal die Beschriftung von Balken – manchmal nicht

Was ist hier los? – in einem Diagramm kann ich partout Excel nicht dazu überreden, die Balken mit den entsprechenden Städtenamen zu beschriften.

Merkwürdige Beschriftung

Merkwürdige Beschriftung

Die Antwort: Es handelt sich hierbei um zwei verschiedene Diagramme. Beim rechten wurden Zeilen und Spalten vertauscht. Das linke sieht ähnlich aus wie das erste, weil dort die Datenpunkte einzeln formatiert wurden (Punktfarbunterscheidung).

Sieht ähnlich aus - ist aber doch unterschiedlich

Sieht ähnlich aus – ist aber doch unterschiedlich

Seltsames Diagramm – das stimmt nicht mit den Daten überein

Was habe ich falsch gemacht? Das Diagramm stimmt nicht mit den Daten überein?

Seltsames Diagramm

Seltsames Diagramm

Die Antwort: Die haben aus Versehen einen Typ gewählt, der die Daten auf 100% skaliert. Dadurch erscheint die eine Reihe am oberen Rand – die anderen werden kumuliert.

Sie hätte es deutlich sehen können, wenn Sie die y-Achse einblenden:

Die y-Achse verrät, was los ist.

Die y-Achse verrät, was los ist.

Bessere Variante

Falsche Variante

Die Lösung: verwenden Sie den ersten Typ – „Linie“ und nicht „gestapelte Linie 100%“.

Die korrekte Darstellung

Die korrekte Darstellung

Warum kann ich das Diagramm nicht weiter bearbeiten?

Ein schönes Diagramm, das meine Kollegin vor einigen Jahren erstellt hat. Allerdings würde ich gerne die letzten Jahre noch hinzufügen. Warum kann ich das nicht?

Diagramm kann nicht verändert werden.

Diagramm kann nicht verändert werden.

Die Antwort finden Sie oben in der Registerkarte: Das Diagramm wurde kopiert und als Bild eingefügt. Deshalb sehen Sie die Registerkarte „Bildtools / Format“ und nicht Diagrammtools / Entwurf und Format.

Sie müssen sich das Originaldiagramm geben lassen, wenn es in Excel erstellt wurde. Das Bild können Sie nicht weiter bearbeiten.

Diagramme schummeln X

Das ist ein lustiges Diagramm – es zeigt die Verteilung der Noten. Wie haben die denn das gemacht?

Notenverteilung

Notenverteilung

Die Antwort: Wenn Sie das Diagramm markieren und über Entwurf / Daten / Diagrammtyp ändern nachsehen, dann stellen Sie fest, dass es hierbei nicht um ein xy-Diagramm handelt, sondern um ein Balkendiagramm. Am Ende der Balken werden die Noten als Wert angezeigt und die Balken transparent formatiert.

Diagramme – leerer Eintrag in der Achse

Warum übernimmt Excel nicht die Überschrift der Tabelle als Überschrift für Diagramme? Warum wird sie als leere Kategorie angezeigt?

Leerer Kategorienpunkt im Diagramm

Leerer Kategorienpunkt im Diagramm

Die Antwort: Schreiben Sie die Überschrift nicht über die Spalte mit den Kategorien – sonst „geht Excel davon aus“, dass es sich hierbei um eine Kategorie ohne Wert handelt. Schreiben Sie die Überschrift über die Wertespalte, also über die zweite Spalte.

Die Überschrift wird zur Überschrift.

Die Überschrift wird zur Überschrift.

Diagramm zeigt nicht die Datenquelle an

Wenn ich ein Diagramm selektiere und über Entwurf / Daten / Daten auswählen den Bereich ansehen möchte, woher Excel die Daten bezieht, erhalte ich nur den lakonischen Kommentar „Der Datumsbereich ist zu komplex, um angezeigt zu werden. Wenn ein neuer Bereich ausgewählt wird, werden alle Reihen im Bereich ‚Reihe‘ ersetzt.“ Was heißt denn das?

Seltsamer Datenbereich

Seltsamer Datenbereich

Die Antwort: Über ein Dropdownfeld in Zelle AB12 wird das Jahr ausgewählt. In Zelle AC12 wird mit einer Formel die Zeile berechnet, aus der Daten gezogen werden. Im Register Formeln / Definierte Namen / Namensmanager werden zwei Namen definiert („Frauen“ und „Männer“), die ausgehend von A1 einen Bereich berechnen, der um so viele Zeilen nach unten versetzt liegt wie in AC12 berechnet wurde. Diese beiden Bereiche wurden nun im Exceldiagramm verwendet, so dass der Anwender das Jahr auswählen kann und das Diagramm dynamisch den Bereich darstellt. Erstaunlicherweise kann Excel diese Formel in der Datenquelle nach einem erneuten Öffnen nicht mehr anzeigen.

Ein dynamisches Diagramm

Ein dynamisches Diagramm

Diagramme – ohne Aktualisierung

Seltsam – ich ändere die Daten, aber das Diagramm wird nicht aktualisiert.

Keine Aktualisierung des Diagramms

Keine Aktualisierung des Diagramms

Möglicherweise greift das Diagramm nicht auf diese zu. Sie können es überprüfen, indem Sie das Diagramm markieren und über Entwurf / Daten / Daten auswählen nachsehen.

Die sichtbaren Daten stellt nicht die Datenquelle des Diagramms dar.

Die sichtbaren Daten stellt nicht die Datenquelle des Diagramms dar.

In diesem Beispiel stellen Sie fest, dass die Daten, auf denen das Diagramm basiert, „hinter“ dem Diagramm liegen, also vom Diagramm verdeckt wurden.

Dünne Balken in Diagrammen

Warum macht mir Excel immer so dünne Balken in den Diagrammen?

Dünne Balken - muss das sein?

Dünne Balken – muss das sein?

Die Antwort: Schreiben Sie Ihre Liste „kompakt“ – das heißt: ohne Leerzeilen und ohne Leerspalten. Dann kann man leichter ein Diagramm erstellen. Kümmern Sie sich nicht darum, dass vielleicht einige der Texte in der Tabelle nicht angezeigt werden – Excel übernimmt schon den kompletten Text in die Diagramme:

So geht es einfacher.

So geht es einfacher.

Diagramme drucken

Wenn ich ein Diagramm drucken möchte, druckt Excel manchmal nur das Diagramm (schön platziert auf einer Seite), manchmal die Tabelle mit dem Diagramm (und der Seitenumbruch läuft ab und zu sogar durch das Diagramm hindurch). Warum?

Die Antwort: Excel unterscheidet beim Drucken, ob sich der Cursor auf dem Diagramm befindet oder auf der Tabelle. In Abhängigkeit von seiner Position wird etwas anderes ausgedruckt.

Das Diagramm und die Tabelle werden ausgedruckt.

Das Diagramm und die Tabelle werden ausgedruckt.

Nur das Diagramm wird gedruckt.

Nur das Diagramm wird gedruckt.

Diagramme schmummeln X

Ich habe vor Kurzem ein interessantes Diagramm gesehen. Dort laufen Balken von einem Wert bis zu einem Wert, das heißt sie bestimmen die Spanne. Auf den Balken befinden sich Länderkennzeichen, die die gewichtete Mitte darstellen. Kann man das in Excel realisieren?

Diagramm mit Spannweite und gewichteter Mitte

Diagramm mit Spannweite und gewichteter Mitte

Ja. So etwas kann man machen. Gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Tragen Sie die Daten ein. Wählen Sie ein 2D-Balkendiagramm mit gruppierten Balken:

Das Diagramm wird erstellt.

Das Diagramm wird erstellt.

2. Ändern Sie die Kategorien in umgekehrter Reihenfolge

3. Ändern Sie die Reihenachsenüberlappung auf 100%. Dann liegen die Balken hintereinander.

Die Balken liegen hintereinander.

Die Balken liegen hintereinander.

4. Schieben Sie den hinten liegenden Balken nach vorne, indem Sie Entwurf / Daten / Daten auswählen die Daten „nach unten“, beziehungsweise „nach oben“ schieben.

Die Reihenfolge wird geändert.

Die Reihenfolge wird geändert.

5. Formatieren Sie den ersten Balken mit weißer Füllfarbe und ohne Rahmenlinie.

Weiße Balken

Weiße Balken

6. Formatieren Sie die mittleren Balken ohne Füllfarbe und fügen Sie ihnen die Rubrikennamen als Beschriftung hinzu.

DIe mittleren Balken werden transparent.

Die mittleren Balken werden transparent.

Und der Rest ist dann etwas Fleißarbeit:

Diagramm mit Spannweite und gewichteter Mitte

Diagramm mit Spannweite und gewichteter Mitte

 

Diagramme schummeln IX

Ich habe nicht von jedem Jahr einen (Meß-)Wert. Kann ich die Daten trotzdem so abtragen, dass die Abstände der Datumsangaben auf der x-Achse korrekt sind, das heißt: im Verhältnis zu den wirklichen Abständen?

das wäre falsch!

das wäre falsch!

Ja. Sie müssen entweder die x-Achse als Datumsachse formatieren oder statt eines Liniendiagramms den Typ xy-Diagramm wählen.

das ist korrekt

das ist korrekt

oder so: ein xy-Diagramm

oder so: ein xy-Diagramm

Diagramme schummeln VIII

Kann man die Texte der Achsenbeschriftungen in Diagrammen umbrechen lassen?

Die Antwort: Nein! Aber wenn Sie in der Tabellen per Hand einen Umbruch mit der Tastenkombination [Alt]+[Enter] erzeugen, wird dieser Umbruch im Diagramm übernommen.

Die Texte der Achsenbeschriftung wurden umgebrochen.

Die Texte der Achsenbeschriftung wurden umgebrochen.

Achse weg – Diagramm kaputt!

Wenn ich eine Achse in einem Diagramm lösche, zerstört Excel manchmal das gesamte Diagramm. Warum?

Die Achse wird markiert ...

Die Achse wird markiert …

... und gelöscht ...

… und gelöscht …

Der Grund liegt in der Sekundärachse. Wenn ein Diagramm nur eine y-Achse besitzt, kann man diese problemlos löschen. Löscht man jedoch die Sekundärachse, dann schiebt Excel die Daten auf die andere Achse.

Die Lösung: Man darf sie nicht löschen, sondern muss sie „wegformatieren“, das heißt die Linie transparent formatieren und die Beschriftung und Teilstriche ausschalten. Dann funktioniert es.

Man darf nicht löschen, sondern muss wegformatieren.

Man darf nicht löschen, sondern muss wegformatieren.

 

Diagramme schummeln VII

Manchmal ist es nötig, dass in einem Diagramm der kleinere Wert über dem größeren stehen muss. Kann man das?

Der kleinere Wert (Linie) steht über dem größeren Wert (Säule).

Der kleinere Wert (Linie) steht über dem größeren Wert (Säule).

Klar. Im ersten Schritt muss man eine der beiden Reihen auf eine Sekundärachse platzieren. Anschließend muss die Skalierung der Linie, die nach oben geschoben werden soll, weiter „unten“ beginnen, also beispielsweise nicht bei 0, sondern bei -5. Und schließlich muss die Säulenreihe nach unten gedrückt werden, indem das Maximum angehoben wird, also beispielsweise von 40 auf 80.

Schritt 1: Sekundärachse

Schritt 1: Sekundärachse

Schritt 2: Minimum absenken

Schritt 2: Minimum absenken

Schritt 3: Maximum der anderen Achse erhöhen

Schritt 3: Maximum der anderen Achse erhöhen

Diagramme – gleiche Werte; unterschiedliche Prozentzahlen

Wie kann denn das passieren – drei Mal der gleiche Wert und verschiedene Prozentzahlen im Diagramm?

Nun – würde Excel die Prozentwerte im Diagramm als ganze Zahlen ohne Nachkommastellen korrekt anzeigen, dann wäre möglicherweise die Summe nicht gleich 100%. Ältere Excel-Versionen haben das so gemacht. Excel 2013 „rundet“ nun so, dass die Summe immer 100% ergibt, auch wenn daraus möglicherweise eine falsche Darstellung resultiert.

Falsche Prozentwerte?

Falsche Prozentwerte?

Schwarzer Diagrammboden

Erstaunlich. Im 3D-Diagramm wurde der Boden mit einer automatischen Füllfarbe versehen. Wenn man nachschaut, stellt man fest, dass Excel die Füllfarbe schwarz verwendet hat. Der Boden bleibt jedoch weiß.

Ein merkwürdiges Phänomen – nun ja – damit kann man leben. Also doch besser nicht „automatisch“ formatieren, sondern „per Hand“.

Diagrammboden - automatisch formatiert.

Diagrammboden – automatisch formatiert.

Diagramme schmummeln VI

Eine Kurve (beispielsweise Tangens) läuft ein einem Punkt Richtung +∞. Kommt man von der anderen Seite, läuft er gegen -∞. Kann man das verhindern?

Nein, verhindern kann man es nicht, aber man kann es transparent wegformatieren. Markieren Sie den Linienabschnitt und wählen Sie das Linienformat „Kein Rahmen“.

Geht das weg? Der Sprung zwischen +∞ und -∞?

Geht das weg? Der Sprung zwischen + und -?

Man kann den Sprung "wegformatieren".

Man kann den Sprung „wegformatieren“.

Diagramme schummeln IV

Eigentlich geht es nicht. Man kann bei einem Balkendiagramm nicht die y-Achse (die Kategorienachse) linksbündig formatieren.

Mit einem Trick geht es doch: Man könnte hinter die Kategorien (hier: Länder) Leerzeichen eingeben. Das ist allerdings werde elegant noch sauber noch schnell erledigt.

Eigentlich kann die y-Achse nicht linksbündig formatiert werden.

Eigentlich kann die y-Achse nicht linksbündig formatiert werden.

Man könnte hinter die Texte Leerzeichen eingeben - allerdings ist das keine gute Lösung.

Man könnte hinter die Texte Leerzeichen eingeben – allerdings ist das keine gute Lösung.

Diagramme schummeln III

Kann man in einem Liniendiagramm waagrechte Linien erzeugen? Wenn man beispielsweise darstellen möchte, dass ein Beitragssatz oder Prozentsatz vom Jahr x bis zum Jahr y unverändert geblieben ist?

Die Antwort ja – wenn man die Daten geschickt einträgt – für jedes Jahr den Wert den er bis zum Sprung und nach dem Sprung gemacht hat. Und zusätzlich ein XY-Diagramm verwendet.

Diagramme schummeln III

Diagramme schummeln III

Diagramme schummeln III

Diagramme schummeln III

Diagramme schummeln II

Eine Teilnehmerin in einer Excelschulung hat mich gefragt, wie man ein Säulendiagramm erstellen kann, bei dem eine Säule differenziert wird in drei Teile, die daneben stehen, allerdings übereinander gestapelt. Oder wie man eine Säule mit drei gestapelten Säulen vergleichen kann. Meine erste Reaktion: Das geht nicht! Dann habe ich ein wenig überlegt und die Daten richtig angeordnet und war verblüfft, dass es doch funktioniert. Man kann sogar eine „Lücke“ zwischen den einzelnen Säulengruppen lassen. Man muss nur die Daten vor dem Erstellen eines Diagramms markieren.

Unmögliche Diagramme?

Unmögliche Diagramme?

Man muss die Daten richtig gruppieren.

Man muss die Daten richtig gruppieren.

Merkwürdige Diagramme

Ich werde oft gefragt, warum Diagramme „so merkwürdig aussehen“. Oder warum man so viel nachformatieren muss.

Die Antwort: Sie tun sich leichter, wenn eine Kategorienspalte aus Zahlen (hier: Jahreszahlen) besteht und wenn über dieser Spalte keine Überschrift steht; jedoch über den anderen Spalten. Dann interpretiert Excel die erste Spalte als Kategorie und nicht als Wert – was viel Nacharbeit erspart.

Diagramm - recht unschön

Diagramm – recht unschön

Die erste Spalte der Daten hat keine Überschrift - sie wird als Kategorie erkannt.

Die erste Spalte der Daten hat keine Überschrift – sie wird als Kategorie erkannt.