Tag Archives: Bild

Das Problem ist nicht mein leichter Knall. Das Problem ist jemanden zu finden, der einen möglichst kompatiblen Knall hat.

Ich versuche mittels VBA ein Bild auf 10 cm zu verkleinern. Beim ersten teil hilft der Makrorekorder. Jedoch: wenn das Bild nicht im Querformat, sondern im Hochformat vorliegt, muss ich die Height und nicht die Width verändern. Also gehe ich auf die Suche nach dem Befehl „Winkel“. In Visio heißt er Angle. Jedoch in Excel VBA?

Ein Blick in den Eigenschaften-Dialog (Größe und Position) zeigt: auf diesem Dialog heißt er „Drehung“. Und richtig: unter „Rotation“ werde ich fündig.

Kann Microsoft die Objekte, Eigenschaften und Methoden in den einzelnen Applikationen nicht gleich benennen? Es nervt!

Zwischen Reden und Tun liegt das Meer

Ärgerlich: viele Dinge kann man auf mehreren Blättern gleichzeitig erledigen, wenn man mehrere Blätter mit [Strg9- oder [Shift]-Taste markiert (also den Gruppenmodus aktiviert): Zellen formatieren, beschriften, Formeln einfügen, Spalten verbreitern, die Seite einrichten. Leider nicht einen Blattschutz auf alle selektierten Blätter anwenden. Und: Folgende Sache geht leider auch nicht:

Man kann zwar auf allen Blättern in Kopf- oder Fußzeile ein Bild einfügen. Ändern man jedoch die Bildgröße, wird sie nur auf einem Blatt geändert. Schade!

I ¤ non ASCII-characters

Letzte Woche in der Excel-VBA-Schulung. Um die Objekte näher zu bringen, beginne ich mit mit dem Makrorekorder. Wir zeichnen eine Reihe Befehle auf. Beispielsweise:

Füge in die Kopfzeile ein Bild ein:

ActiveSheet.PageSetup.RightHeaderPicture.Filename = _
„F:\Eigene Bilder\Bali\PIC00020.jpg“
Application.PrintCommunication = False
With ActiveSheet.PageSetup
.PrintTitleRows = „“
.PrintTitleColumns = „“
End With
Application.PrintCommunication = True
ActiveSheet.PageSetup.PrintArea = „“
Application.PrintCommunication = False
With ActiveSheet.PageSetup
.LeftHeader = „“
.CenterHeader = „“
.RightHeader = „&G“
.LeftFooter = „“
.CenterFooter = „“
.RightFooter = „“
[…]

Das Ergebnis:

Wir löschen das Bild und führen das Makro erneut aus. Das Ergebnis: nichts! Ein Blick in den Dialog „Seite einrichten“ zeigt jedoch, dass etwas in der Kopfzeile ist. Ein Bild?

Der Grund ist schnell gefunden: Die Zeile:

Application.PrintCommunication = False

„Gibt an, ob die Kommunikation mit dem Drucker aktiviert ist.“ Deshalb wird zwar das Bild eingefügt aber nicht angezeigt. Also: Zeile löschen – und schon funktioniert es. Manchmal (oft!?!) liefert der Makrorekorder eben doch nicht den besten Code …

Übrigens: auf der Microsoft-Seite findet sich folgende Erklärung:

„Legen Sie die PrintCommunication-Eigenschaft auf False fest, um die Ausführung von Code zu beschleunigen, der PageSetup-Eigenschaften festlegt. Legen Sie die PrintCommunication-Eigenschaft auf True fest, nachdem Sie Eigenschaften zum Ausführen eines Commits aller zwischengespeicherten PageSetup-Befehle festgelegt haben.“

Aha!

 

Erst der Spaß und dann das Vergnügen.

Hilfe! Ein Kollege hat mir in einer meiner Excel-Mappe, in der ich mein Haushaltsbuch führe, ein Bild eingefügt. Ich bekomme es nicht mehr weg. In der Kopfzeile liegt es nicht!

Batman stört und soll verschwinden!

Batman stört und soll verschwinden!

Die Antwort: Es würde über die Registerkarte „Seitenlayout“ eingefügt und kann dort über das Symbol „Hintergrund löschen“ (Gruppe: „Seite einrichten“) wieder entfernt werden.

Keine gute Kopie?

Heute in der Schulung: Wir duplizieren Formen und beschriften sie. Ein Teilnehmer rief mich zu seinem Platz und fragte mich, warum er eine Form nicht beschriften kann. Bei der ersten war es kein Problem, die anderen lassen sich auch beschriften – lediglich die letzte – dort ließ Excel keinen Text zu:

 

Einer geht nicht.

20160602Bild02

20160602Bild03

Mir fiel schnell auf, dass die ersten Formen die Registerkartengruppe „Zeichentools“ aufweisen, die letzte jedoch „Bildtools“. Wie war das möglich? Wurde doch nur kopiert …

Die Antwort lieferte der Anwender selbst:

Ich glaube, ich habe beim Kopieren und Einfügen die Option „Einfügen“ gewählt …

Wusste ich auch nicht, dass man so aus einer Form ein nicht beschreibbares Bild machen kann.

Des Rätsels Lösung

Des Rätsels Lösung

 

Bildverbot?

Ich weiß, dass man über Optionen / Erweitert / Optionen für diese Arbeitsmappe anzeigen die Option „Objekte anzeigen als Nichts (Objekte ausblenden)“ aktivieren kann. Oder die Tastenkombination [Strg] + [6] drücken kann. Dann zeigt Excel meine Bilder weder auf dem Tabellenblatt noch auf dem Papier beim Ausdruck an.

Jedoch: Hier sehe ich das Bild in Excel – allerdings nicht bei Ausdruck. Warum?

Das Bild ist in der Datei.

Das Bild ist in der Datei.

Das Bild wird nicht gedruckt.

Das Bild wird nicht gedruckt.

Die Antwort: Im Kontextmenü des Bildes befindet sich die Option „Größe und Eigenschaften“. Dort wurde die Eigenschaft „Objekt drucken“ ausgeschaltet.

Das Bild soll/darf nicht gedruckt werden.

Das Bild soll/darf nicht gedruckt werden.

Wo ist das verflixte Telefon?

Ich gestehe: ich habe zirka fünf Minuten gesucht. Ich habe eine Datei erhalten, über die jemand sagte, dass in einer Zelle ein merkwürdiges Zeichen sei, das er nicht löschen könne. Mein Hinweis, dass die Funktion SÄUBERN dieses Zeichen möglicherweise „wegputzt“ wurde nicht bestätigt. Ich habe mir dann die Datei schicken lassen:

Das Telefon

Das Telefon

Der Blick in die Bearbeitungsleiste zeigt mir, dass die Zelle leer ist. Das Symbol steht auch nicht ein einer anderen Zelle, die mit dem Befehl „über Auswahl zentrieren“ in der Zelle A6 dargestellt wird. Das Verbinden von Zellen, rechtsbündig, an der Unterkante ausrichten, … brachte keinen Erfolg:

Wo ist das Telefon?

Wo ist das Telefon?

Das Telefon befindet sich wirklich in der Zelle wie das Einfügen von Zeilen bewies:

Das Telefon lässt sich verschieben, aber ist nicht auffindbar.

Das Telefon lässt sich verschieben, aber ist nicht auffindbar.

Ich gesteht: Ich habe zufällig Entdeckt, dass das Telefon kein Sonderzeichen (Wingdings?) war, sondern ein Bild, das AUF der Tabelle liegt. Der sich ändernde Mauszeiger liefert den entscheidenden Hinweis:

DA ist das Telefon!

DA ist das Telefon!

Und dann war klar: markieren und löschen!

Und so geht es fort!

Und so geht es fort!

Ein Bild sagt mehr als 1000 Zahlen – quatsch!

Hilfe! Ich weiß nicht, was mein Kollege da gemacht hat – in einer Exceltabelle ist „hinter“ der Tabelle ein Bild. Das sieht zwar lustig aus, aber es nervt! Wie bekomme ich es denn wieder weg? Ich habe nachgeschaut – in der Kopfzeile ist es nicht.

Ein lustiges Bild. Oder ist das weniger lustig?

Ein lustiges Bild. Oder ist das weniger lustig?

Das ist hübsch! Aber sie können es über die Registerkarte „Seitenlayout“ entfernen. Dort finden Sie in der Gruppe „Seite einrichten“ den Befehl „Hintergrund löschen“. Und mit diesem Symbol („Hintergrund“) hat Ihr Kollege das Bild auch eingefügt.

Hier geht es wieder weg.

Hier geht es wieder weg.

Bild geht nicht weg

Das ist nicht komisch, was der Kollege da gemacht hat. Ich arbeite seit einer Weile in einer Excel-Datei – erst beim Drucken entdecke ich, dass ein Bild mit der Tabelle ausgedruckt wird. Ich sehe es aber nicht. Wenn ich es über Start / Bearbeiten / Suchen und Auswählen / Gehe zu / Inhalte / Objekte suche – dann findet er auch kein Bild. Was kann ich nur tun?

Ein Bild wird mit der Datei gedruckt.

Ein Bild wird mit der Datei gedruckt.

Es ist aber nicht sichtbar noch auffindbar.

Es ist aber nicht sichtbar noch auffindbar.

Die Antwort: Wechseln Sie in die Seitenlayout-Ansicht (Ansicht / Arbeitsmappenansichten / Seitenlayout). Dort sehen Sie das Bild (auch wenn Sie es dort so nicht finden können). Wechseln Sie in die Kopfzeile (oder Fußzeile). Sie sehen dort den Text „&[Grafik]“. Wenn Sie ihn markieren können Sie das Bild löschen.

In der Layoutansicht sieht man das Bild

In der Layoutansicht sieht man das Bild

In der Layoutansicht kann man das Bild löschen.

In der Layoutansicht kann man das Bild löschen.