Ich bin nicht dumm. Habe nur Pech beim Denken

Ich dachte, das Zahlenformat „Standard“ bedeutet, dass Zahlen „in Frieden“ gelassen werden. Also: ohne Tausendertrennzeichen, ohne Rundungen der Nachkommastellen.

Denkste!

Eine Zahl, die insgesamt mindestens elf Ziffern hat (beispielsweise acht Ziffern vor dem Komma und drei danach oder auch: eine Ziffer vor dem Komma und zehn nach dem Dezimaltrennzeichen) werden trotz oder auch beim Zahlenformat „Standard“ gerundet formatiert.

4 comments

  • Olaf Musch

    Und dann versuche man mal, eine Kreditkartennummer (16 Stellen, als Beispiel hier mal die 1234567812345678) in Excel zu erfassen…
    Der 1. Versuch: Einfach eingeben. Das führt in einer Standard-Zelle zu „1,234567E+15“
    Der 2. Versuch: Eigenes Zahlenformat auf der Zelle vergeben (z.B.: „0000 0000 0000 0000“). Das führt zu „1234 5678 1234 5670“.
    Das ändert sich auch nicht mehr, wenn man andere Zahlenformate verwendet, die 16 Stellen enthalten…
    Man achte auf die letzte Ziffer, die einfach verschwindet und von Excel kommentarlos durch 0 ersetzt wird.

    Gibt es überhaupt eine Möglichkeit, große Zahlen in Excel zu verarbeiten (Eingabe, Berechnen, Anzeige)?

    Abgesehen davon ist Excel natürlich kein gutes Mittel der Wahl für die Verwaltung von Kreditkarteninformationen, aber es mag andere, sinnvolle, Anwendungsfälle geben.

    Olaf

    • Medardus

      Ja, Olaf – da auch. Auch bei Nachkommastellen.
      Es gibt mW. keine Möglichkeit in Excel große Zahlen zu verarbeiten – er hat eine Obergrenze bei Stellen VOR dem Komma und NACH dem Komma.
      Kreditkartennummern oder andere IDs würde ich als Text eingeben (falls man nicht damit rechnen muss – Summe als Gegenprobe – gibt es manchmal bei Kontonummern).

    • XLarium

      Hallo Olaf

      Da gab es vor kurzem eine Diskussion bei OL:
      http://www.office-loesung.de/p/viewtopic.php?f=166&t=736675

      • Medardus

        Danke für den Hinweis.

        Wenn Sie auf meiner Seite Excel-nervt „ungenau“ in das Suchfeld eingeben, finden Sie auch hier einige Artikel zu dem Thema.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.